Alles zu: senden

09. Dezember 2017

Protest in Gartenstraße hält an

Die Sanierung hatten die Anwohner nicht verhindern können. Doch kaum sind die ersten Gebührenbescheide verschickt, gehen sie wieder auf die Barrikaden. Warum jetzt erneut der Stadtrat gefragt ist. mehr

07. Dezember 2017

Die Kindergärten sind voll

Mehr Geburten, mehr Zuzug: Senden muss neue Betreuungseinrichtungen schaffen. Auf die Schnelle werden Gemeindehäuser umgenutzt. mehr

05. Dezember 2017

Musik und Zipfelmützen am Seeufer

Auch in Senden haben die Vereine am Wochenende mehrere Märkte organisiert. Der Zulauf war groß. mehr

03. Dezember 2017

Vergessene Pfanne löst Küchenbrand aus

Eine Mutter wollte kurz nach ihrem Kind sehen und vergaß dabei eine Pfanne auf dem eingeschalteten Herd. mehr

02. Dezember 2017

Moschee nicht erlaubt?

Der Sendener Ditib-Verein will die Immergrün-Stuben kaufen. Doch der Bebauungsplan könnte das Geschäft verhindern. mehr

Neuer Streit um alte Lasten im Boden

Nächste Eskalation zwischen Landratsamt und dem Gewerbepark Senden: Die Behörden verlangen weitere Boden-Untersuchungen, der Eigentümer will einen anderen Weg gehen. Es kommt wohl zur Klage. mehr

01. Dezember 2017

Drei Events zum Advent an einem Tag

Viel los ist am Wochenende in Senden: Wasserwacht, Vereine und Feuerwehr buhlen um Besucher. mehr

24. November 2017

Eisstockschießen in der Budenstadt

Viel Traditionelles, aber auch einige Neuerungen: So hat die Stadt Senden heuer ihren Weihnachtsmarkt aufgestellt. Auch der 2016 dazugekommene Krippenweg findet wieder statt. mehr

23. November 2017

Weberei fordert Architekten heraus

Stadt will Planung für das gesamte Areal initiieren. Für Kindergartenbau ist bereits Vergabeverfahren mit Wettbewerb gestartet worden. Fünf Büros stellen im Dezember erste Ideen vor. mehr

18. November 2017

Viel Geld für die Senioren in Senden

Riesen-Scheck: Der Förderverein des Seniorenzentrums St. Elisabeth überreicht 12.000 Euro. Um die Unterstützung fortsetzen zu können, braucht es neue Mitglieder. mehr

Trotz geringer Erfolgsaussichten siegt die Stadt

Der Streit um den Trinkwasser-Hochbehälter bei Witzighausen ist beendet. Ingenieurbüro und Baufirma willigen ein, die Sanierungen zu bezahlen. mehr

16. November 2017

Pfiffiger Bus jetzt auch in Senden

Mehr Fahrten am Abend, allerdings jenseits des Bahnhofes nur auf Bestellung. So sieht das neue Rufbus-Konzept aus. Ein wenig Kritik gibt es. mehr

14. November 2017

Flüchtlinge hervorragend betreut

Die Stadt Senden hat einen eigenen Asyl-Beauftragten im Rathaus. Für dessen Sachstandbericht gab es viel Lob. Ob es eine Fortsetzungsgeschichte wird, ist aber unklar. mehr

10. November 2017

Geringes Risiko für Platzverweis?

Bisher lernen die Sendener Kinder in Neu-Ulm, wie man richtig Rad fährt. Offenbar kann das aber nicht so bleiben, meinen Stadträte und Polizei. Der Bürgermeister hingegen gibt sich gelassen. mehr

09. November 2017

Streit um Hochbehälter beendet

Nach sieben Jahren: Stadt Senden und Baufirmen erzielen Kompromiss. Bürgermeister ist zufrieden. mehr

Senden spielt den Ball an die Bahn

Stadträte wollen sich Referenzobjekte anschauen und eine einfach Unterführungsvariante ausrechnen lassen. Zudem gibt es die leise Hoffnung auf einen Solidarbeitrag der Region. mehr

03. November 2017

Mayser: 500 Mitarbeiter gehen mit nach Senden

Das Ulmer Traditionsunternehmen Mayser zieht nach Senden. Dort finde der Betrieb optimale Entwicklungsbedingungen vor, heißt es in einer Mitteilung der Firma. mehr

28. Oktober 2017

Lebenshilfe Donau-Iller: Stabil und harmonisch

Vorsitzender Jürgen Heinz zieht positive Jahresbilanz – auch finanziell: 1,7 Millionen Euro Plus. Teilhabe soll weiter gestärkt werden. mehr

27. Oktober 2017

Platzverweis für Sendener Kinder?

Wegen Überfüllung: Neu-Ulm will die Grundschüler aus der Nachbarstadt von ihrem Übungsgelände ausquartieren. Eine Alternative wäre der Festplatz. mehr

26. Oktober 2017

Mayser baut auf Senden

Das Ulmer Traditionsunternehmen erwirbt ein Grundstück in der Illerstadt. Entstehen soll ab 2019 eine neue Firmenzentrale für zunächst 400 Mitarbeiter. mehr

Kitt fürs gesellschaftliche Miteinander

Langjährige Helfer von Feuerwehr und  Rettungsdienst aus Stadt und Kreis Neu-Ulm bekommen eine Auszeichnung. Und viel Lob für ihr wichtiges Engagement für die Gesellschaft. mehr

25. Oktober 2017

Lob von Star-Trompeter Joo Kraus

Joo Kraus zeigt Big-Band-Musikern in Senden, wie sie ihr Spiel mit Improvisationen würzen können. Die Teilnehmer des Workshops sind begeistert – und der Dozent ist es ebenso. mehr

Stadtrat vertagt Entscheidung über Tunnelbau am Bahnhof

Auch nach stundenlangen Beratungen blieben Fragen offen: Die Sendener Stadträte wollen erst in zwei Wochen entscheiden über die Bahn-Unterführung entscheiden. Ein Aus zeichnet sich aber schon ab. mehr

21. Oktober 2017

So lief die große Polizeikontrolle auf der B28 ab

350 Fahrzeuge sind am Donnerstag bei einer groß angelegten Polizeiaktion auf der B28 kontrolliert worden. Die Polizei wertet das Ergebnis als Erfolg mehr

Energie: Kraftwerk bleibt in Ulmer Hand

Das Holzgas-Heizkraftwerk in Senden bekommt einen neuen Eigentümer: Zum 1. Januar übernimmt eine kleine, auf Wärmeerzeugung spezialisiere Firma. mehr

Plaketten für Fledermausschutz übergeben

Zum ersten Mal bekommen Bürgerinnen und Bürger im Kreis Neu-Ulm die Plakette „Fledermäuse willkommen“. mehr

19. Oktober 2017

Kein Baurecht: Lidl scheitert mit Klage

Gericht sagt: Es war rechtens, dass und wie der Bauantrag des Discounters zurückgestellt worden ist. Eine Berufung wäre theoretisch möglich. mehr

16. Oktober 2017

Mittelalter und Gegenwart mischen sich zum Handelsevent in Senden

Rauch liegt über dem Sendener Festplatz, und immer wieder erschallt Geschrei in etwas antikem Deutsch am Mittelaltermarkt beim verkaufsoffenden Sonntag in Senden. mehr

14. Oktober 2017

Mehr Züge auf Strecke nach Weißenhorn

DB Regio AG wird ab 2020 die Regionallinien rund um Ulm betreiben. Ein Ort bekommt dann einen neuen Stundentakt. mehr

Beratungsstelle ausquartiert

Schwangere in Senden können ihre Sorgen nicht mehr vor Ort loswerden. Donum Vitae musste aus dem Seniorentreff raus. Eine echte Alternative fehle. mehr

Content Management by InterRed GmbH Logo