Alles zu: nazis

05. Oktober 2017

Holocaust: Ein Akkordeon rettet ihr Leben

Esther Bejarano ist eine der letzten Überlebenden des Mädchenorchesters im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau. Am Samstag kommt sie mit Rappern in den Haller Club Alpha. mehr

10. August 2017

Nazi-Jagd aus Verantwortung gegenüber den Opfern

Er ist den letzten Naziverbrechern auf der Spur: Staatsanwalt Jens Rommel. In seinem Vortrag im Ludwigsburger Museum zeigt er, dass diese Aufgabe nicht verjähren kann. mehr

26. Juli 2017

Söflinger Pfarrer Franz Weiß: Widerstandskämpfer auf der Kanzel

Der Söflinger Pfarrer Franz Weiß wurde vor 125 Jahren geboren. Die Gemeinde erinnert an den Geistlichen, der sich von den Nazis nicht einschüchtern ließ. mehr

06. Juni 2017

Demonstration gegen Aufmarsch der Rechten

Tausende Bürger haben sich in Karlsruhe weitgehend friedlich einem rechtem Aufmarsch entgegengestellt. mehr

24. Mai 2017

Churchill

Historiendrama um die letzten Stunden vor dem D-Day, in denen der britische Premierminister Winston Churchill mit seinen Zweifeln kämpft. mehr

01. Mai 2017

21EOD

Georg-Elser-Ausstellung in Schloss Brenz eröffnet

Am 1. Mai wurde in Schloss Brenz eine Georg-Elser-Ausstellung eröffnet. Bis 11. Juni wird dort an den Hitler-Attentäter erinnert. mehr

26. April 2017

Deutlich mehr amerikanische Juden beantragen deutsche Staatsbürgerschaft

USA: Immer mehr Holocaust-Überlebende und deren Nachfahren beantragen die deutsche Staatsbürgerschaft. Offenbar wegen zunehmenden Antisemitismus’ unter Trump. mehr

20. April 2017

Im Wald des Todes

Geschichte: Vor 75 Jahren haben die Nazis Tausende Juden im Wald von Bikernieki bei Riga erschossen. Auch Menschen aus Hohenlohe waren unter den Opfern. mehr

08. April 2017

Streit um NS-Raubkunst: Zwei Holocaust-Überlebende einigen sich

Dieser Fall ist selten: Zwei Opfer der Judenverfolgung streiten um ein von den Nazis beschlagnahmtes Bild. mehr

05. April 2017

Es war einmal in Deutschland

Basierend auf den Roman "Die Teilacher" von Michel Bergmann mehr

25. März 2017

Leitartikel zur Leipziger Buchmesse

Die Leipziger Buchmesse beweist, dass die Demokratie kein zahnloser Tiger ist. Viele Neuerscheinungen setzen sich kritisch mit dem Rechtspopulismus auseinander. mehr

23. November 2016

Aufrüttelnder Film über die Nazi-Szene

An der Alice-Salomon-Schule Hechingen wurde mit „Blut muss fließen“ ein aufrüttelnder Film über Rechtsrock-Konzerte gezeigt. mehr

15. November 2016

Mit versteckter Kamera unter Nazis

In Burladingen hat die Dokumentation „Blut muss fließen“ einen Skandal ausgelöst. Jetzt zeigt Regisseur Peter Ohlendorf den Film an der Alice-Salomon-Schule in Hechingen. mehr

13. August 2015

Ziel war ein braunes Filstal

Die Autonomen Nationalisten Göppingen waren eine kriminelle Vereinigung. Die Staatsschutzkammer des Landgerichts Stuttgart hat am Donnerstag vier Mitglieder zu Haftstrafen – teils zur Bewährung – verurteilt. mehr

08. Mai 2015

Elser-Film kommt nach Ehingen

Der Film "Elser - er hätte die Welt verändert" kommt ins Ehinger Central-Kino; er wird erstmals am Freitag, 12. Juni, um 20.20 Uhr gezeigt. mehr

30. April 2015

Polizei: "Das Recht muss dem Unrecht nicht weichen"

Nachdem der Burladinger Kinobetreiber Ludwig Schülzle den Elser-Film abgesetzt hat, meldet sich die Polizei zu Wort. Ein Sprecher stellt klar: „Das Recht muss dem Unrecht nicht weichen.“ mehr

24. November 2014

Forscherin Heuß: Fall Gurlitt fängt jetzt erst richtig an

Anja Heuß kann einschätzen, was dem Kunstmuseum Bern bevorsteht: Sie ist Provenienzforscherin am Landesmuseum und an der Staatsgalerie Stuttgart. Im Interview beurteilt sie die neuesten Entwicklungen im Fall Gurlitt - und kritisiert die Taskforce, die die Herkunft der Bilder prüft. mehr

21. Juli 2014

Geachtet, geächtet, geflohen: Dr. Jakob Berlinger war dererste Rabbiner in Schwäbisch Hall

Dr. Jakob Berlinger und seine Frau Rifka teilten in den 30er-Jahren das Schicksal vieler jüdischer Glaubensgenossen. Einst in der Gesellschaft geachtet, wurden sie von Nazis verfolgt und zur Flucht gezwungen. mehr

07. Mai 2014

Cornelius Gurlitt hinterlässt ein Millionenerbe und das große Rätsel seines Lebens

Als sein Name um die Welt ging, brach die seine zusammen: Erst im November wurde bekannt, dass Cornelius Gurlitt die Sammlung seines Vaters, eines NS-Kunsthändlers, hütete. Nun ist er 81-jährig gestorben. mehr

28. März 2014

"Sitzenden Frau" von Henri Matisse geht an rechtmäßigen Besitzer zurück.

Fortschritt im Fall Gurlitt: Möglicherweise schon bald kehrt mit der "Sitzenden Frau" von Henri Matisse das erste von den Nazis geraubte Bild aus der Kunstsammlung an seine rechtmäßigen Besitzer zurück. mehr

21. August 2013

Rechtsextreme Stimmungsmache gegen Flüchtlinge

In einer Notunterkunft in Berlin-Hellersdorf müssen Asylbewerber Anfeindungen ertragen. Die ersten sollen deshalb kurz nach ihrem Einzug wieder ausgezogen sein. mehr

22. August 2012

Nazi-Konzert in Reutti gesprengt

In der Nacht zum Sonntag ist in einem Waldstück bei Reutti ein unerlaubtes Konzert beendet worden. Gegen die Musiker, eine Nazi-Band aus Mecklenburg-Vorpommern, wird nun ermittelt. mehr

30. Juli 2012

KOMMENTAR: Muster für die Zukunft

Am 1. Mai vor drei Jahren hat die Polizei noch einiges zur Eskalation beim Aufmarsch der NPD-Jugend beigetragen und sich dafür viel Kritik – auch von den Gerichten – gefallen lassen müssen. mehr

NPD kommt in Ulm nicht zum Ziel

Mehrere hundert Demonstranten haben am Montagnachmittag eine Kundgebung der NPD auf dem Kornhausplatz verhindert. Polizei und Stadt agierten umsichtig und vertrieben die Rechtsextremen in die Au. mehr

13. Juni 2012

Zweite Befreiung

Unter den Nazis war es ein Monument gegen die Moderne, heute ist es ein Raum, der Interventionen offensteht. Das Haus der Kunst unter Okwui Enwezor reflektiert seine Geschichte in einer Ausstellung. mehr

KUNST UND POLITIK: Im Krieg der Bilder

Nichts weniger als die Wahrheit der Bilder steht auf dem Spiel in der großen, engagierten Ausstellung im Haus der Kunst. mehr

Zwei Anlässe, zwei Ausstellungen

"Geschichten im Konflikt: Das Haus der Kunst und der ideologische Gebrauch von Kunst 1937-1955" (bis 13. Januar) hat zwei Anlässe: Den 75. Jahrestag und das 20-jährige Bestehen als Stiftung Haus der Kunst GmbH. mehr

02. Mai 2012

Mit Masken und Fackeln: Nazis marschieren durch Donaueschingen

Der Spuk war so schnell vorbei, wie er begonnen hatte: In der Nacht auf Dienstag zogen 40 maskierte Nazis durch Donaueschingen. Was furchteinflößend geheimnisvoll aussieht ist aber nichts anderes, als neuer Anstrich auf brauner Fassade. mehr

08. März 2012

Heideheimer NS-Vergangenheit unter der Lupe

120 Besucher hörten im Konzerthaus den von den Grünen veranstalteten Vortrag von Dr. Wolfgang Proske zur lokalen Geschichte des Nationalsozialismus. mehr

02. Februar 2012

Neonazis immer mehr im Internet aktiv

Während autonome Antifaschisten mit Flugblättern angebliche Nazis „outen“ und davor warnen, dass lokale Akteure Führungsrollen in bundesweiten Nazi-Vereinigungen übernehmen, reklamiert die Polizei, dass im Landkreis seit Jahren nur zwischen 20 und 30 politisch motivierte Straftaten registriert werden. Ein Widerspruch? mehr

Content Management by InterRed GmbH Logo