Partner der

Asyl im Kreis Heidenheim

Die Zahl der Asylsuchenden in Deutschland nimmt zu - auch im Landkreis Heidenheim kommen wieder mehr Flüchtlinge an als in den Jahren zuvor. Hier lesen Sie alles zum Thema Asyl aus Stadt und Kreis Heidenheim.
226J5

LEA-Außenstelle im Ried bleibt vorerst weiter im Standby-Modus

Das einst als LEA-Außenstelle gedachte Gebäude im Ried bleibt vorerst weiter im Standby-Modus. Zur Erhaltung müssen nun einige Mängel beseitigt werden.mehr

225KR

Gemeinschaftsunterkünfte: Zahl der Menschen hat sich halbiert

Flüchtlinge: Die Zahl der in Gemeinschaftsunterkünften lebenden Menschen hat sich innerhalb eines halben Jahres fast halbiert. Landkreis löst Quartier in der Oststadt auf.mehr

222YM

Sozialminister Manne Lucha: Arbeit als bester Ansatz zur Integration

Integration: Sozialminister Manne Lucha diskutierte über Probleme von Flüchtlingen auf dem Arbeitsmarktmehr

Bilder & Videos
222NT

Anschlussunterbringung in Dischingen: Flüchtlinge können einziehen

Nahezu fertig ist das Kreisbau-Haus am Margaretenweg. „Wir sind am Umziehen“, sagte Bürgermeister Alfons Jakl in der Gemeinderatssitzung im Teilort Ballmertshofen.mehr

221XP

15 Wohnungen in Aufhausen: Neubau für Flüchtlinge ist vergeben

In Aufhausen entsteht ein Gebäude mit 15 Wohnungen für die Anschlussunterbringung.mehr

21UI7

Zugewanderte Kinder probierten sich als Schreiner, Gärtner und Gastronomen

Zugewanderte Kinder probierten sich an der Hillerschule als Schreiner, Gärtner und Gastronomen.mehr

21ZBG

Wie kann die Eingliederung von Ausländern gelingen?

Der Landkreis hat erstmals ein Integrationskonzept erarbeitet. Darin enthalten sind viele Beispiele für die praktische Arbeit.mehr

Auf einen Blick: Zahlen und Fakten zur Zuwanderung in den Kreis Heidenheim

Seit 2011 kamen mehr als 6.000 Bürger mit Migrationshintergrund in den Landkreis. Woher stammen sie und wie viele Flüchtlinge sind darunter? Hier der große Überblick.mehr

21VBS

Stadt Giengen nutzt kompletten Neubau für Flüchtlinge

Im August soll das neue Gebäude der Kreisbau an der Barbarossastraße in Giengen fertig sein. Ab September könnten die ersten anerkannten Flüchtlinge dort einziehen.mehr

21Q5I

Flüchtlingswohnhaus in Aufhausen: Im Herbst muss gebaut werden

Die anfangs skeptischen Anwohner im Heidenheimer Teilort sind nach einem Gespräch mit der Stadtverwaltung positiver gestimmt.mehr

21K20

Vorbereitungsklassen voll: Schüler müssen warten

In der Sekundarstufe gibt es in Heidenheim derzeit keine Plätze mehr für neue Schüler ohne Deutschkenntnisse, außerdem fehlen Lehrer.mehr

21FSI

Gute Erfahrungen: Flüchtlinge als Altenpfleger

Das DRK hat drei Flüchtlinge aus Afrika als Altenpflegehelfer in der Ausbildung und macht mit diesen gute Erfahrungen. Im September beginnt ein weiterer Kurs für Migranten.mehr

21B4F

Antrag auf Härtefall: Die letzte Hoffnung dieser Familie

Um eine Familie aus Indien vor der Ausweisung und der Verfolgung durch Verwandte in ihrer Heimat zu bewahren, wird jetzt die Dischinger Aktion „Freunde schaffen Freude“ aktiv.mehr

218ON

Flüchtlingshilfe: Auch Helfer brauchen zunehmend Hilfe

Ehrenamtliche zählen zu den Schrittmachern der Integration, doch der Weg wird steiniger. Auch Helfer brauchen zunehmend Hilfe.mehr

Flüchtlinge in Hermaringen dürfen bald umziehen

27 Flüchtlinge leben derzeit in Hermaringen, fünf Familien und ein Ehepaar. Übder deren Situation berichtete nun der Freundeskreis Asyl. mehr

218NT

Erfassung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge läuft an

„Wir müssen wissen, wer bei uns im Land ist – egal, ob die Person angibt, voll- oder minderjährig zu sein.“ So sagte es Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl bereits im Februar – und lässt jetzt Taten folgen.mehr

2170G

Afghanischer Flüchtling im Container: „Ich wusste nicht, wo ich bin“

Der 17-jährige Noorlei Noorzei flieht vor den Taliban aus Afghanistan nach Deutschland und wird im November 2016 in einem Container im 6600 Kilometer entfernten Giengen entdeckt. Im Interview erzählt er von seinen Erlebnissen.mehr

210JW

Flüchtlingshelfer: „Integration gelingt nicht auf Kommando“

Mit Stefan Linke und Frank Neubert versuchen zwei Männer mit ganz verschiedenen Laufbahnen Flüchtlingen in die Gesellschaft zu helfen.mehr

20YMZ

Lösungen für Engpass auf lokalem Wohnungsmarkt

Was tun, wenn Hartz-IV-Bezieher oder Flüchtlinge keine Bleibe finden? OB Ilg will dieses Problem gemeinsam mit dem Freundeskreis Asyl lösen.mehr

Kaum neue Flüchtlinge erreichen den Landkreis

Die Zeiten, in denen 200 und mehr Flüchtlinge pro Monat in Heidenheim ankamen, gehören zumindest vorerst der Vergangenheit an. Der Landkreis Heidenheim nimmt derzeit bis zu 15 Neuankömmlinge pro Monat auf.mehr

20W76

Flüchtlingshilfe: Wo das Ehrenamt auf Stolpersteine stößt

Ohne Ehrenamt geht es nicht, auch in der Flüchtlingshilfe nicht. Die Helfer stehen aber oft vor riesigen Hürden: Wohnsitzauflage, Abschiebungspraxis und Wohnraumnot.mehr

20W7P

Landrat zum Thema Flüchtlinge: Keine Hetze, kein Hass

Die Helfer haben von der Soforthilfe umgeschaltet und sind dabei, Migranten in die Normalität zu begleiten. Wie das geht und wo's hakt, zeigte sich bei einem kommunalen Flüchtlingsdialog.mehr

20VG2

Heidenheimer Waldkirche: Schrittmacher der Integration

Auch wenn die Waldkirche in Heidenheim als Gotteshaus längst ausgemustert ist, bleibt sie ein Ort, der mustergültig Raum für Begegnungen schafft. Ein Blick in ein Haus, in dem sich Welten treffen.mehr

20TKZ

Praxis-Umbau hilft einer syrischen Flüchtlingsfamilie

Die Herbrechtinger Kreisbau engagiert sich erneut in Sachen Anschlussunterbringung für Flüchtlinge.mehr

20TJ2

Syrische Kinder sollten Bissinger Schule sichern

Bürgermeister Dr. Bernd Sipple uneins mit dem Staatlichen Schulamt: Stadt würde gern syrische Flüchtlingskinder in die Bissingen Grundschule fahren, auch um deren Bestand zu sichern.mehr

20RDK

Integration: TSG-Boxabteilung hilft Flüchtlingen

Vorurteile abbauen, sich kennenlernen und Integration ermöglichen: Das hat sich die Boxabteilung der TSG auf die Fahnen geschrieben. „Im Boxclub daheim“ heißt das zugehörige Förderprogramm.mehr

20RD6

Kapazitäten der Stadt Giengen reichen vorläufig noch aus

Bis das Haus der Kreisbau fertig ist, hat die Stadt voraussichtlich genügend Wohnraum für die Anschlussunterbringung von Flüchtlingen zur Verfügung.mehr

20RAP

Für Flüchtlinge: Steinheim will freie Räume im Ziegelhof nutzen

Das Gebäude am Hiller-Weg, in dem bislang Flüchtlinge untergebracht waren, wird abgerissen. Für Ersatz ist gesorgt.mehr

20QZ4

Wohnraum für Flüchtlinge: schwierig in Herbrechtingen

37 Personen sind bereits im Zuge der Anschlussunterbringung Herbrechtingen zugewiesen. Es werden noch mehr werden. Doch Mietwohnungen sind Mangelware.mehr

Flüchtlingsunterbringung: leere Lager, volle Wohnungen

Der Ansturm von 2015 ist lange her, doch es gibt noch einige Herausforderungen bei der Unterbringung von Flüchtlingen in Heidenheim.mehr

Content Management by InterRed GmbH Logo