Partner der

Tennis: Giengener Damen dominierten in Bolheim

Teilnehmende Teams waren vom zweitägigen Turnier um den TWH-Pokal in Bolheim rundum begeistert.

|
Die Damen der TSG-Giengen gewannen das Ü-40-Turnier. Von links Alexander Wolf (Kreissparkasse), Wolfgang Drechsler, Michael Salten, Iris Schickert, Daniela Kampka, Marion Geiger, Marc Grässle (TWH) und Gerhard Wörner.  Foto: 

Für die Tennisabteilung im SV Bolheim steht fest: Der Wettergott muss Tennisfan sein. Denn nach zwei Tagen Dauerregen konnte das zweitägige Tennisturnier für Ü-40-Damen-Mannschaften um den von den Technischen Werken Herbrechtingen gestifteten TWH-Pokal trocken und bei angenehmen Temperaturen über die Bühne gehen. Die Turnierleitung hatten Gerhard Wörner und Wolfgang Drechsler. Gespielt wurden Einzel und Doppel.

In der Gruppe A traf der Titelverteidiger aus Oberkochen auf die Damen aus Kottern (bei Kempten) und die Gastgeberinnen aus Bolheim. Beide Begegnungen gewannen die Oberkocherinnen klar mit 3:0. Beim Spiel um den zweiten Platz hatten am Ende die Allgäuerinnen knapp die Nase vorn.

Die Gruppe B mit der TSG Giengen, dem HSB und dem TC Waldhausen war ausgeglichen besetzt. Umso erstaunlicher war, das die Damenmannschaft der TSG Giengen, die zum erstenmal in dieser Besetzung antrat, deutlich dominierte und sich mit jeweils 3:0 durchsetzte. Den 2. Platz holten sich die Damen des HSB.

Das Finale

Das Finale war an Spannung kaum zu überbieten. Im Doppel zwischen Oberkochen und Giengen, musste der Match-Tie-Break entscheiden. Die Giengener Damen setzten sich letztlich mit 10:4 gegen die Titelverteidigerinnen durch.

Das erste Einzel zwischen Iris Schickert (Giengen) und Heidrun Kulisch-Huep (Oberkochen) wurde ebenfalls erst im Match-Tie-Break entschieden. Ein Netzroller zum 10:9 brachte schließlich mit 11:9 den Sieg für die TSG Giengen. Die Spitzenspielerin Anna-Maria Blahnik zeigte zum Abschluss ihre Klasse und gewann gegen eine gut spielende Marion Geiger (Giengen) in zwei Sätzen.

Das Endergebnis: 1. TSG Giengen, 2. TC Oberkochen, 3. TSV Kottern, 4. HSB, 5. TCW Waldhausen, 6. SV Bolheim. Die Siegerehrung wurde von Michael Salten (SV Bolheim), Marc Grässle (TWH) und Alexander Wolf (KSK) vorgenommen.

Am Samstagabend wurde auf der Tennisanlage gemeinsam das Sommernachtsfest gefeiert. Alle teilnehmenden Mannschaften waren vom Turnier begeistert und sagten ihre Teilnahme für das nächste Jahr jetzt bereits wieder zu.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Nach Unfall: A7 zwischen Giengen und Aalen gesperrt

Die A7 ist nach einem Unfall bei Giengen in Fahrtrichtung Würzburg gesperrt. Es gibt zwei Verletzte. weiter lesen