Partner der

Sontheim verliert durch "Brötchenwecker"

Ein klingelndes Handy entschied beim Saisonstart des Sontheimer Schachklubs, der in Weiler im Allgäu knapp mit 3,5:4,5 verlor.

|

Gegen den Aufsteiger aus dem Süden wollte Sontheim erfolgreich starten. Die Vorzeichen waren trotz der zahlreichen Tschechen der Gastgeber nicht schlecht, denn auch die Brenztäler konnten eine schlagkräftige Truppe aufbieten. Nachdem die Partien alle in Ruhe begannen, hörte man plötzlich aus dem Nachbarraum ein Handyklingeln. Marc Lang, der am zweiten Brett der Sontheimer spielte, hatte sein Mobiltelefon dort ausgeschaltet in seiner Tasche verwahrt, jedoch war die Erinnerung vom Vortag, der „Brötchenwecker“, noch nicht deaktiviert.

So nahm das Schicksal seinen Lauf, laut Reglement wurde die Partie für seinen Gegner gewertet. Zwar gab es nach dem Spieltag noch Diskussionen, ob der Nebenraum zum Turnierareal zählte, FIDE-Meister und Vierfach-Blindsimultanweltrekordler Lang hatte in Unkenntnis dieser Detailregelungen aber spontan seinem Gegner die Hand gegeben und den Verlust der Partie akzeptiert.

In der Folge gewann Sontheims Mannschaftsführer Sören Pürckhauer (5) seine Partei und nachdem sich Johannes Lemke nach einem starken Angriff ebenfalls durchsetzte, sah es schon gar nicht mehr so schlecht aus. Am ersten Brett konnte Luca Kessler den tschechischen Großmeister und Trainer Cvek „neutralisieren“, die Partie endete mit einem Remis.

Nach der unglücklichen Niederlage von Neuzugang Martin Egle (4), der in der Eröffnung zu viel gewagt hatte, remisierte auch Thorsten Kaufmann (8) in einem ausgeglichenen Turmendspiel und es stand 3:3. Die „Bank“ des Vorjahres, Enno Proyer (6), kam gut aus der Eröffnung, verlor aber in der Folge zwei Bauern und musste schließlich trotz hartem Kampf aufgeben.

Das war die Entscheidung gegen Sontheim. Da Kevin Walter (3) ein Endspiel auf dem Brett hatte, welches bei größtem Optimismus nicht zu gewinnen war, einigte er sich mit seinem Gegenüber auf ein Remis, was die 3,5:4,5-Niederlage besiegelte.

Beim anschließenden Essen, konnten die Sontheimer ob der „Weckergeschichte“ schon wieder lachen und hoffen nun, dass das Pech für diese Saison schon verbraucht ist.

In der ersten Runde der Bezirksklasse setzte sich der SK Heidenheim im Derby gegen den SC Schnaitheim 4,5:3,5 durch. Dabei waren die Gastgeber nur zu siebt und der Schnaitheimer Oliver Schmidt freute sich über den kampflosen Punkt. Aber der junge Benjamin Donath holte am Spitzenbrett für Heidenheim gegen den früheren Bundesligaspieler Klaus Trotzki einen sensationellen Sieg. Dazu punkteten Dr. Roland Baier (2), Jan Wolfgang Preiß (6) und Josef Huber voll, Bernhard Abt (7) erzielte gegen Toni Mäding das entscheidende Remis zum Mannschaftssieg. Jugendleiter Manfred Lanksweirt (4) und Jonas Schuler (5) gewannen für Schnaitheim.

Der nominelle Tabellenerste, die Schachfreunde Königsbronn, mussten sich daheim gegen den direkten Rivalen SC Bopfingen deutlich mit 2,5:5,5 geschlagen geben. Nur Ulrich Rißmann holte am Spitzenbrett erwartungsgemäß einen vollen Punkt. An den Brettern zwei bis vier kamen Manfred Deffner, Andreas Kübler und Gerd Bofinger jeweils nicht über ein Remis hinaus.

Sontheim V gewann mit 5,5:2,5 gegen den SC Ellwangen. Dem kampflosen Sieg von Ulrich Grömme (8) folgte schnell ein sicher erspielter Sieg von Patric Romes (5) sowie ein Remis von Markus Walliser (6). Unglaublich stark war das Spiel von Mannschaftsführer Paul Romes (2) gegen den bisher stets bei DJK Ellwangen in der Verbands- und Landesliga spielenden Martin Pfitzer. Die beiden taktischen Remis von Johannes und Georg Buck (4 und 3) stellten den Mannschaftssieg sicher, Anton Watzlawik (7) krönte den Erfolg mit einer schönen Kombination.

SC Weiler im Allgäu - SK Sontheim/Brenz 4,5:3,5 SV Jedesheim - Heilbronner SV 4,5:3,5 SG Schwäbisch Gmünd - TG Biberach 3,0:5,0 Stuttgarter SF I - SC Erdmannhausen 3,0:5,0 SK Bebenhausen - SC Böblingen I 3,5:4,5

SV Oberkochen II - SV Crailsheim II 7,5:0,5 SK Heidenheim - SC Schnaitheim 4,5:3,5 SK Sontheim V - SC Ellwangen 5,5:2,5 SF Königsbronn - SC Bopfingen 2,5:5,5

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

1. FC Heidenheim will am Freitag gegen Ingolstadt wieder punkten

Nach zwei Heimniederlagen will der 1. FC Heidenheim am Freitag gegen Ingolstadt wieder gewinnen. weiter lesen