Partner der

SG Volley Alb siegt gegen Machtolsheim 3:2

Die Volleyballerinnen der SG Volley Alb gewannen ihr Auswärtsspiel in der A-Klasse beim Tabellenvierten SV Machtolsheim mit 3:2.

|
Zu Beginn fand die SG nicht richtig ins Spiel und musste den ersten Satz mit 21:25 abgeben. Im zweiten Abschnitt überzeugten die Älblerinnen hingegen mit einem guten Spielaufbau und gewannen deutlich mit 25:12.

Während Satz drei mit 20:25 verloren ging, waren die SG-Spielerinnen im vierten Durchgang wieder deutlich überlegen und punkteten mit einer Aufschlagserie und starken Angriffen zu einem 25:8-Erfolg. Im fünften Satz startete die SG gut und gab die Führung bis zum Ende nicht mehr ab (15:6).

Damit behauptete das Team Platz zwei und empfängt nun am 7. Februar um 16 Uhr Tabellenführer Wasseralfingen und die SG Staig/Unterkirchberg in der Turn- und Festhalle Gussenstadt.
Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Kinderwagen eingeklemmt: Brenzbahn fährt trotzdem einfach los

Beim Aussteigen in Herbrechtingen schließt eine Zugtür und klemmt einen Kinderwagen ein. Dann fährt der Lokführer los, obwohl Kind und Kinderwagen in der halbgeöffneten Tür hängen. weiter lesen

232S6