Partner der

Segelfliegen: Piolten aus dem Kreis sichern die Meisterschaft

Luftsportring Aalen sichert sich mit Piloten aus dem Landkreis Heidenheim die Bundesliga-Meisterschaft.

|
Daumen hoch: Wolfgang Gmeiner freut sich über den Titelgewinn.  Foto: 

Der Luftsportring Aalen (LSR) hat sich vorzeitig die Meisterschaft in der Segelflug-Bundesliga gesichert. Darunter sind auch einige Piloten aus dem Landkreis Heidenheim wie Thomas Mannal, Peter Aigen (beide aus Zang) sowie Wolfgang Gmeiner. Der Heidenheimer startete in der aktuell 17. Runde vom Flugplatz Elchingen aus.

Im brandenburgischen Lüsse, wo der LSR zurzeit sein Sommerfluglager durchführt, gingen dagegen Mannal und Aigen in die Luft. Aigen erflog dabei zusammen mit Steffen Schwarzer (Ebnat) und Markus Frank (Bietigheim-Bissingen) die höchsten Geschwindigkeiten. Mit Durchschnittsgeschwindigkeiten von weit über 110 km/h sicherten die drei LSR Aalen den siebten Rundeplatz.

Damit liegt der LSR in der Meisterschaftswertung uneinholbar vorne. „Ich denke, wir sind deutscher Meister“, freute sich Aigen. Dabei stehen noch zwei Runden aus.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

28 Menschen starben letzten Winter an einer Grippe

In der letzten Saison starben 28 Menschen nach einer Virusgrippe, die meisten waren über 80 Jahre alt. Deshalb soll jetzt verstärkt in Pflegeheimen geimpft werden. weiter lesen

22KT6