Partner der

In Sontheim geht das Abstiegsgespenst um

Weitere Niederlagen kassierten die zweite und dritte Mannschaft des Sontheimer Schachklubs, beide sind akut abstiegsgefährdet. In der Bezirksstaffel sind Heidenheim und Sontheim IV vorn dabei.

|
In der fünften Runde der Verbandsliga zeigte der SV Stuttgart-Wolfbusch, dass er eine Liga stärker spielt als Sontheim II. Die 2,5:5,5-Heimniederlage ging letztlich, auch wenn's für die Sontheimer „Zweite“ bitter erscheinen mag, voll in Ordnung. Für Sontheim gewann Martin Schauz (Brett 8), Remis spielten Jürgen Ullmann (3), Martin Jaskula (6) und Max Romes (7). Sontheim bleibt damit ohne Punktgewinn am Tabellenende, theoretisch könnte der Klassenerhalt aber immer noch gelingen.

Ganz eng wird's auch für die dritte Mannschaft, die in der sechsten Runde der Landesliga zu Hause Schwäbisch Gmünd II mit 2:6 unterlag. Die Gmünder haben noch Chancen auf Titel und Aufstiegsplatz und werden gut eine Liga stärker bewertet als Sontheim III, das zudem kurzfristig noch zwei Ausfälle zu beklagen hatte, die nicht kompensiert werden konnten. Zu acht wäre vielleicht sogar eine Sensation geglückt, so reichte es letztlich nur zu einem Sieg für Hans-Jakob Nieß (Brett 6) und den beiden Remisen von Jürgen Hummel (2) und Roland Mayer (4). Bei zwei Absteigern droht dem Schlusslicht nun der Gang in die Bezirksliga.

Sontheim IV unterstrich in der fünften Runde der Bezirksstaffel Ost mit seinem knappen 4,5:3,5-Heimsieg gegen Unterkochen II seine Aufstiegsambitionen. Es gewannen Joscha Neutzner (Brett 3) und Paul Romes (5), remis spielten Günter Nieß (1), Thomas Baur (2), James Woodworm (6), Francesco Petitto (7) und Markus Walliser (8). Auch Heidenheim machte mit seinem Heimsieg gegen Heuchlingen deutlich, dass man den Aufstieg in die Bezirksliga anstrebt.

Andreas Fröschle, Siegfried Hornecker, Benjamin Donath und Roland Baier (Bretter 1-4) gewannen für Heidenheim, Philipp Keller und Edgar Hitzler (5 und 6) siegten für Heuchlingen. Die Heidenheimer Ulrich Gmelin und Jan Wolfgang Preiss remisierten an den Brettern 7 und 8 gegen die Heuchlinger Durmus Avci und Stefan Kaußler.
Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Liveticker: FC Heidenheim tritt bei Erzgebirge Aue an

Das letzte Zweitligapsiel des Jahres für den FCH: Um 13 Uhr tritt die Mannschaft bei Erzgebirge Aue an. Hier geht’s zum Liveticker weiter lesen