Partner der

Fünf Starts – fünf erste Plätze: Helga Reiser räumt ab

Helga Reiser von der TSG Giengen war bei den baden-württembergischen Meisterschaften der Masters im Schwimmen fünfmal siegreich.

|
Bei den Masters-Titelkämpfen im Schwimmen erfolgreich: Gaby Häußler, Corinna Maier, Helga Reiser, Martin Steier, Juan Nunez Manas von der TSG Giengen (von links).

Sie konnte damit alle fünf Strecken, über die sie an den Start gegangen war, für sich entscheiden und siegte über 50, 100 und 200 m Brust sowie über 50 und 100 m Freistil.

Erstmals für die TSG Giengen am Start war Martina Nowacki. Über 200 m Lagen schlug sie in der AK 30 als Zweite an. Auch über 50 m Schmetterling erschwamm sie sich Silber.

Corinna Maier konnte ihre ersten baden-württembergischen Meistertitel feiern. Sowohl über 200 m Freistil als auch über die doppelte Distanz entschied sie die Rennen für sich. Über die 100 m Freistil erkämpfte sie den dritten Platz. Über 100 m Rücken und 100 m Lagen erreichte sie jeweils den vierten Platz. Trainerin Gaby Häußler ging über 50 m Freistil an den Start und belegte den fünften Platz.

Auch die Männer der TSG Giengen waren erfolgreich. Juan Nunez Manas ging zum ersten Mal über die 400 m Freistil ins Becken und wurde Dritter. Dies gelang ihm ebenso über die Sprintstrecke 50 m Freistil. Über 50 m Brust belegte er den fünften Platz.

Martin Steier war über die Sprintstrecken 50 m Brust und 50 m Freistil unterwegs. Nach langer Zeit schwamm er wieder über die Bruststrecke und holte Platz fünf. Auch über die Freistilstrecke schwamm er auf Platz fünf.

Als Mannschaft konnte die TSG in unterschiedlichen Besetzungen mit drei Staffeln an den Start gehen. Die neuformierte Frauen- Staffel mit Helga Reiser, Gaby Häußler, Martina Nowacki und Corinna Maier wurde über 4x50 m Lagen Zweite. Die 4x50 m Freistilstaffel Mixed in der Besetzung Martin Steier, Juan Nunez Manas, Martina Nowacki und Corinna Maier schwamm auf den dritten Rang.

Am Ende von zwei langen Wettkampftagen erkämpfte sich zum Abschluss die 4x50 m Lagenstaffel Mixed der TSG mit Gaby Häußler, Helga Reiser, Martin Steier und Juan Nunez Manas den fünften Platz.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Krise: Wie geht’s beim 1. FC Heidenheim weiter?

Der 1. FC Heidenheim steckt in der schwersten sportlichen Krise seiner Vereinsgeschichte. Dabei ist diese nicht neu, sondern hat sich lediglich zugespitzt. Von den 28 Ligaspielen des Jahres 2017 verlor der FCH 15, bei nur sechs Siegen. weiter lesen

22NA3