Partner der

European-4-Cross-Cup: Spannendes Finale in Steinweiler

Beim European-4-Cross-Cup siegt in der Eliteklasse Robin Bregger vor Lokalmatador Ingo Kaufmann, die Gastgeber feiern weitere Erfolge in den Jugendklassen.

|
Den Streckenrekord hat er noch geknackt, am Ende reichte es für Lokalmatador Ingo Kaufmann beim 4-Cross-Rennen in Steinweiler zur Rang zwei in der Eliteklasse.  Foto: 

Für die Mountainbiker in der European-4-Cross-Serie ist nun Halbzeit – das siebte Rennen fand am Wochenende in Steinweiler statt. Stark besetzt waren dort vor allem die unteren Jugendklassen, insgesamt zeigten 62 Fahrer im Bikepark ihr Können.

In der Elitekategorie waren zwar nur vier Fahrer am Start, diese boten den Zuschauern trotzdem packende Zweikämpfe – jeder der vier hatte Potenzial das Rennen zu gewinnen.

Nach der Qualifikation sah es noch nach einer klaren Sache für den Lokalmatador Ingo Kaufmann (Bike-o-Rado Racing Team/Bike Team Steinweiler) aus, er knackte den Streckenrekord von Simion Waldburger aus dem Jahr 2014 und gewann auch das Halbfinale gegen seinen Nationalmannschaftskollegen Marvin Schaupp.

Schaupp musste im kleinen Finale gegen Jojo Rauterberg ran. Beide kamen sich in der ersten Kurve zu nah und stürzten. Als sie ihre Fahrräder wieder „entknotet“ hatten, boten sie den Zuschauern ein spannendes Rennen, das Rauterberg hauchdünn gewann und damit erstmals in der Eliteklasse auf dem Podium stand.

Kaufmann traf im Finale auf den Wolfacher Robin Bregger. Beide kamen gut aus dem Gate, doch gegen Breggers kraftvollen Antritt auf der ersten Gerade hatte der Steinweiler Fahrer an diesem Wochenende nichts entgegen zu setzen. In der letzten Kurve versuchte Kaufmann noch einen Angriff, der aber in einem Sturz endete. So siegte Bregger verdient vor Kaufmann.

Bei den Frauen stieg Amelia Mauz (EJW Baltmannsweiler) verdient auf das oberste Podest. Sie verwies Nina van Allmen und die Newcomerin Magdalina Schulz (Bike Team Steinweiler) auf die Plätze zwei und drei.

Siege für Schoger und Bihlmayr

In der U 11 konnte sich wieder einmal der Wolfacher Fabio Santos vor Bastian Dannfald (Baltmannsweiler) und Silas Primessnig aus Winnenden durchsetzen. Für Lokalmatador Moritz Reinhardt blieb nur der undankbare vierte Platz.

Bei den U 13 war ebenfalls ein Wolfacher ganz vorne dabei. Hinter Kevin Kern belegten Noel Harter (ebenfalls Wolfach) und Elias Hemmniger (Berkheim) die Plätze zwei und drei.

Für den Favoriten in der U 15 – Eddy Massow (RV Rieden Wallisellen) war gegen den sehr stark fahrenden Samuel Schoger (Bike-o-Rado/Bike Team Steinweiler) nichts zu holen. Schoger gewann souverän vor Massow und Lenny Wagner (Radsportler Kinzigtal).

Ein ähnliches Bild gab es in der U 17. Paul Bihlmayr (Team Oneal Fun and Bike/Bike Team Steinweiler) zeigte bereits in der Qualifikation mit über drei Sekunden Vorsprung, dass er sein Heimrennen und damit sein viertes Rennen in Folgen gewinnen möchte. Im Rennen verwies Bihlmayr dann Fabian von Allmen (Powerbike Winterthur) und Elias Stehle aus Steinweiler auf die Plätze.

Immer wieder gern am Start in Steinweiler in der Kategorie Masters ist Marco Brandau (EBE Racing). Der Routinier gewann sicher vor Andreas Gürsch aus Winnende und Gerhard Mauz (EJW Baltmannsweiler)

Die Hobby-Klasse war fast ausschließlich mit Fahrern aus den eigenen Reihen besetzt. Unter ihnen war auch der Gründer des Bikeparks Steinweiler, Florian Kaufmann, der nichts verlernt hat und mit Platz fünf eine ordentliche Leistung zeigte. Sieger wurde verdient der Nattheimer Jonas Fürst, auf den Plätzen folgten Marcel Wetzel und David Reszenki.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Margit Stumpp: Zu Bett als Kandidatin, aufgewacht als Abgeordnete

Dass es für MArgit Stumpp am Ende gereicht hat, konnte sie selbst zunächst kaum glauben. Am Dienstag reist sie erstmals als Abgeordnete nach Berlin. weiter lesen

22G3O