Partner der

Downhill: Mountainbiker Grandy fährt zum Gesamtsieg

Der Ochsenberger belegte beim letzten Lauf des IXS German Cups in Thale den zweiten Platz und schnappte sich damit in der Men-Elite-Klasse die Krone.

|
Rasant zum Gesamtsieg: Der Ochsenberger Silas Grandy überraschte die Konkurrenz in Thale (im Harz).  Foto: 

Beim Abschlussrennen zum IXS German Cup der Downhiller errang Silas Grandy im in den Mountainbikekreisen sagenumwobenen Thale (Sachsen-Anhalt) beim legendären Roßtrappen-Downhill den Gesamtsieg.

Von den knapp 400 angereisten Downhillfahrern werden von der sehr tretlastigen und dennoch technisch sehr anspruchsvollen Strecke – neben der Kondition – starke Nerven abverlangt, da die Endabrechnung mit den letzten eingefahrenen Ergebnissen gemacht wird.

In der Men-Elite-Klasse waren es drei Fahrer, die Chancen auf den Titel hatten. Der in Ochsenberg lebende Silas Grandy war bis dahin Dritter in der Gesamtwertung, hinter Benny Strasser und dem führenden Rick Balbierer aus Ilmenau.

Spannung bis zum Schluss

Bereits im Qualifikationsrennen belegte Grandy hinter dem Gast-Weltcupfahrer Jack Reeding aus England einen sehr guten zweiten Platz. Die Ausgangspositionen schienen sich allerdings zu ändern wie das Wetter, das bis dahin ideale Bedingungen für den Ochsenberger lieferte. Am Rennsonntag gab es allerdings aufgrund Regens neue Bedingungen. Nun mussten die Fahrer beweisen, wer mit den schwierigen Wetterverhältnissen am besten umgehen konnte.

Der bis zu diesem Wochenende Führende in der Gesamtwertung, Rick Balbierer, startete als erster Favorit. Gleich beim Start stürzte er jedoch und vergab am Ende mit einem 21. Platz seine Chance. Benny Strasser kam letztlich nur auf den sechsten Rang. Die Spannung stieg, als Grandy als zweitletzter Fahrer auf die Strecke ging.

Der Ochsenberger legte mit seinem perfekt abgestimmten Rocky-Mountain-Bike eine neue Bestzeit vor, die nur noch durch Jack Reeding übertroffen wurde. Der Brite brauchte für die 2300 Meter lange Strecke (230 Höhenmeter) 3:41,109 Minuten, Grandy war knapp drei Sekunden langsamer.

Durch dieses sehr gute Ergebnis rückte Grandy in der Gesamtwertung vor und hatte am Ende genau so viele Punkte (674) wie Benny Strasser. Laut Reglement zählt für die Serienentscheidung allerdings das letzte Ergebnis. Somit schnappte sich Grandy den Titel.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Margit Stumpp verlässt Gemeinderat und zieht relativ versöhnliche Bilanz

Margit Stumpp verlässt den Gemeinderat und zieht per Brief eine relativ versöhnliche Bilanz ihrer 18 Jahre. weiter lesen

232R0