Partner der

Kunst- und Turmspringen: Topleistungen in der Aquarena

Eine baden-württembergische Meisterschaft im Kunst- und Turmspringen mit zahlreichen Topleistungen und schönen Erfolgen für den SV Heidenheim ging am Wochenende in der Aquarena über die Bühne. Jasmin Böhm und Zoe König holten Titel für die Gastgeber.

|
Gold, Silber und Bronze holte Jasmin Böhm vom SV Heidenheim bei den Landesmeisterschaften in der Aquarena.  Foto: 

Mit diesem Andrang hatten die Veranstalter nicht gerechnet: Sportler aus 13 Vereinen absolvierten im Heidenheimer Hallenbad über 200 Starts. Trotzdem ging alles reibungslos über die Bühne, der Zeitplan wurde eingehalten und für die Bedingungen im Bad gab es ebenso viel Lob wie für die Wertungen des Kampfgerichts – was bei den Springern nicht immer der Fall ist.

So waren bei den Landesmeisterschaften auch viele gute Leistungen und sehr knappe Ergebnisse zu sehen. Sportliche Highlights setzten die Siegerin vom Ein-Meter-Brett, Roxane Riemer aus Freiburg, sowie bei den Männer Manuel Halbisch (Waiblingen). Aber auch die Gastgeber vom SV 04 setzten sich gut in Szene. Jasmin Böhm startete in der offenen Klasse und gewann mit 142,5 Punkten vom Fünf-Meter-Turm. Dazu kamen ein Dritter Platz vom Drei-Meter-Brett mit 144,6 Punkten, nur vom Ein-Meter-Brett lief es nicht ganz rund – nach einem Fehler musste sich Böhm mit 130,45 Zählern und Rang sechs begnügen. In der Kombination belegte sie damit den zweiten Rang.

Einen weiteren Titel für die Heidenheimer holte Zoe König, die bei der Jugend B mit 210,9 Punkten vom Ein-Meter-Brett triumphierte. Die A-Jugendliche Tatjana Klitzing zeigte ebenfalls einen guten Wettkampf und sicherte sich vom Ein-Meter-Brett mit 254,7 Punkten die Silbermedaille. Außerdem startete sie in der offenen Klasse und erreichte hier mit 131,75 Zählern den vierten Rang. tj

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Krise: Wie geht’s beim 1. FC Heidenheim weiter?

Der 1. FC Heidenheim steckt in der schwersten sportlichen Krise seiner Vereinsgeschichte. Dabei ist diese nicht neu, sondern hat sich lediglich zugespitzt. Von den 28 Ligaspielen des Jahres 2017 verlor der FCH 15, bei nur sechs Siegen. weiter lesen

22NA3