Partner der

HSB feiert dritten Sieg in Folge

Die Basketballer des HSB bleiben auf Erfolgskurs, das 70:45 gegen den VfB Friedrichshafen bedeutete den dritten Sieg in Folge.

|

Die Heidenheimer gingen schnell in Führung und ließen Friedrichshafen nicht ins Spiel kommen. Herausragend war in den Anfangsminuten die Treffsicherheit von der Drei-Punkte-Linie, Rookie Patrick Böhm versenkte drei von vier Würfen und trug damit maßgeblich zur 19:6-Führung des HSB nach dem ersten Viertel bei. Im zweiten Spielabschnitt kamen die Gäste etwas besser zurecht, zur Halbzeit führten die Heidenheimer aber noch klar mit 35:24.

Spielertrainer David Bouwmeester war damit jedoch nicht zufrieden, denn die überzeugende Anfangsphase war einem offenen Schlagabtausch gewichen. Nach der Pause zeigten beide Teams ein gutes Passspiel und gelungene Aktionen unter dem Korb. Der HSB blieb vorn, schaffte es aber noch nicht, sich entscheidend abzusetzen (48:34).

Dies änderte sich im letzten Viertel, das der HSB konzentriert mit 22:11 gewann. So stand am Ende doch ein deutlicher 70:45-Sieg für die zusammen mit Söflingen II und Söflingen III an der Spitze der Bezirksliga stehenden HSBler zu Buche.

HSB: Böhm (14/4 Dreier), Bouwmeester (4), Bruckner (18), Holz, Isenmann, Janik, Magenau (15), Rottler (12), Schmude B. (7), Windauer

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Braucht man heute eigentlich noch Schumacher?

Wer braucht denn bitte heutzutage noch einen Schuhmacher? Ein Werkstattbesuch bei Schumacher Felix Steimer in Herbrechtingen. weiter lesen

223WN