Partner der

Fenja Buchgraber sprintet bei Regionalmeisterschaft zu Gold

In der Gmünder Leichtathletikhalle wurden die Regionalmeistertitel der Schüler vergeben. Hervorragend präsentierten sich Fenja Buchgraber und Mareike Klusik, die im Sprint einen Doppelsieg für den LAC 4-You sicherten.

|
In glänzender Form: Fenja Buchgraber (links) und Mareike Klusik vom Leichtathletikverein LAC 4-You holten bei den Regionalmeisterschaften einen Doppelsieg.  Foto: 

Bei den Schülerinnen W 12 hatten die Athletinnen des LAC 4-You im wahrsten Sinne des Wortes einen „glänzenden“ Tag erwischt. In hervorragenden 7,49 sec – damit sogar schneller als die Jungs dieser Altersklasse – sicherte sich Fenja Buchgraber unter 44 Teilnehmerinnen den Sieg. Über Silber durfte sich Mareike Klusik in 7,60 sec freuen. Eine Überraschung gelang Mareike zudem im Weitsprung: Mit dem letzten Versuch holte sie sich mit neuer Bestleistung von 4,46 m die Vizemeisterschaft. Fenja kam als Vierte auf ebenfalls gute 4,30 m. Beim Hochsprung kämpfte sich Fenja im Scheersprung über die Latte, mit am Ende 1,28 m und neuer Bestleistung belegte sie höhengleich mit der Drittplatzierten Rang vier. In ihrem ersten Kugelstoßwettbewerb belegte Mareike mit 5,77 m den siebten Platz.

Hier konnte besonders die Brenztälerin Kristina Wolf überzeugen. Sie legte eine tolle Serie mit Stößen über sechs Meter hin. Ihr letzter Versuch mit 6,60 m brachte ihr schließlich Bronzemedaille. Im Weitsprung sprang sie weit vor der Absprungzone ab und wurde mit 4,03 m Neunte. Barbara Lohrum von der LG Brenztal erreichte ihr bestes Ergebnis im Hochsprung, mit 1,28 m durfte sie sich über den fünften Platz freuen. Zehnte wurde sie im Kugelstoßen mit 5,10 m. Die noch der Altersklasse W 11 angehörige Lisa Profendiener von der TSG Schnaitheim kam im 50-m-Hürdenlauf in 11,35 sec auf Rang zwölf. Bei der W 13 schrammte die Brenztälerin Annika Renner zwei Mal knapp am Siegerpodest vorbei. Im Hochsprung steigert sie sich auf gute 1,40 m und wurde mit dem vierten Platz belohnt. Die gleiche Platzierung erreichte sie im 50-m-Hürdenlauf in 9,71 sec. Ihre Vereinskameradin Mirka Woischke stellte im Kugelstoßen ihr Talent unter Beweis. Im letzten Versuch gab sie nochmals alles, erzielte gute 7,93 m und kam auf den fünften Platz. Im Weitsprung erzielte Ann Zorn von der LG Brenztal 4,38 m und wurde Fünfte. Schnell unterwegs war sie auf der Hürdenstrecke, 10,04 sec bedeuteten Platz sieben. Über Rang acht durfte sich die Schnaitheimerin Carolin Hofele freuen, die 3-kg-Kugel stieß sie 7,38 m weit. Die Brenztälerin Anna Hirner kam im 50-m-Hürdenlauf in 10,18 sec auf Platz neun vor ihrer Vereinskameradin Kathrin Danyluk (10,31 sec). Jeweils auf Rang elf kamen Emilie Maier im Weitsprung (4,08 m) und Maike Rißmann im Hürdenlauf (10,32 sec).

Bei den Schülern M 12 erkämpfte Philip Kelterer drei Medaillen für die LG Staufen. Im Hochsprung blieb er mit 1,36 m nur knapp unter seiner Freiluftbestleistung und durfte sich über die Silbermedaille freuen. Jeweils Bronze sicherte er sich über 50 m in guten 7,63 sec sowie beim ersten Einsatz auf der Hürdenstrecke in 10,18 sec. Ein vierter Platz im Weitsprung mit ordentlichen 4,30 m rundete das gute Gesamtergebnis ab. Viermal in den Endkampf schaffte es Louis Perfahl vom LAC 4-You. Zum Staunen brachte er die Zuschauer im Hochsprung, indem er als einziger im Scheersprung die 1,32 m überquerte und damit den fünften Platz belegte. Im Weitsprungfinale verbesserte er sich auf gute 4,24 m und wurde Sechster. Mit 7,70 m im Kugelstoßen schrammte Louis um nur vier Zentimeter an der Bronzemedaille vorbei und wurde Vierter. Im abschließenden 50-m-Sprint reichte es in 7,84 sec zu Platz sechs. Grund zur Freude hatte auch der Brenztäler Alexander Meynen. Über 50 m lief er 7,63 sec und wurde Vierter. Auf Rang neun kam er im Weitsprung mit 4,13 m. Dominik Eder vom LAC 4-You wurde bei seinem ersten Wettkampf im Kugelstoßen mit 6,23 m Achter. Zwei neunte Plätze erreichte Lucas Kluge von der LG Brenztal. Im Hochsprung überquerte er 1,24 m, die 50 m sprintete er in 8,00 sec.

Zwei Medaillen bei den Schülern M 13 sicherte sich Mike Schmuck von der LG Brenztal: Im 50-m-Lauf gab es in 7,33 sec Silber, im Weitsprung reichten ausgezeichnete 4,66 m zu Bronze. Ebenfalls Dritter wurde Bastian Belau von der LG Staufen mit 8,98 sec im Hürdenlauf. Im Weitsprung erreichte er mit 4,39 m den guten vierten Platz. Gut zu Recht kam Bastian im Hochsprung, wo er sich als Sechster auf 1,40 m verbesserte. Im Kugelstoßen mischte Lukas Stang von der TSG Schnaitheim vorne mit. Mit 7,92 m belegte er den vierten Platz. Jeweils Zehnter wurde er im Hoch- und Weitsprung mit 1,28 m beziehungsweise 3,96 m. sh

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

28 Menschen starben letzten Winter an einer Grippe

In der letzten Saison starben 28 Menschen nach einer Virusgrippe, die meisten waren über 80 Jahre alt. Deshalb soll jetzt verstärkt in Pflegeheimen geimpft werden. weiter lesen

22KT6