Partner der

Herbrechtingens Ringer verlieren, forderten aber den Favoriten

Gegen den Titelaspiranten und Vorjahres-Vizemeister KG Baienfurt/Ravensburg blieben die Oberliga-Ringer des TSV Herbrechtingen ohne Chance.

|
Im Top-Kampf des Abends besiegte Herbrechtingens Vlad Caras (rechts) Micheil Tsikovani, seines Zeichen griechischer Meister und aktuell Drittplatzierter der Europameisterschaften.  Foto: 

Doch das deutliche Ergebnis von 8:19 gegen die Oberschwaben entsprach keineswegs den Gegebenheiten auf der Matte. Die TSV'ler fighteten bis zum letzten Kampf mit und lockten den Favoriten von unbestrittener Qualität aus seiner Reserve. Trainer Bernd Biller zeigte sich nach dem Kampf mit zufriedener Miene und auch TSV-Mannschaftsführer Wenne Beck sprach von einer kämpferisch tadellosen Leistung des Teams, welches einen ansehnlichen Gesamteindruck hinterließ.

Die TSV ließ die Kategorie bis 57 kg gegen den Afghanen Navid Jame unbesetzt, ehe Paata Dvalidze (TSV) bis 130 kg dem DRB-Juniorenspitzenringer (2015 Dt. Meister, 2016 3. DM) Jan Zirn eine respektabel und verdient knappe 0:3-Punktniederlage abtrotzen konnte. Sein 15-jähriger Sohn Marcel Dvalidze (TSV), für den verletzten Rico Strubel in letzter Minute nominiert, hielt sich bis 61 kg bei seiner Technik-Niederlage gegen den Baienfurter Siegringer Devran Sahin wacker.

Den „absoluten Hammer“ gab es im Top-Kampf des Abends bis 98 kg Freistil, als der TSV'ler Vlad Caras den griechischen Meister mit georgischen Wurzeln und aktuellen Dritten der Europameisterschaften, Micheil Tsikovani, insbesondere im zweiten Abschnitt mit herrlichen Schleuderaktionen aus eigener Bedrängnis in eine seiner seltenen Niederlagen bugsierte. Der 9:2-Punktsieg des war eine ringerische Augenweide. David Dobre (TSV) drückte bis 66 kg Freistil ebenfalls aufs Pedal, punktete gegen Oguz Sahin in Richtung Überlegenheit und konnte nach fünf Minuten seinen Gegenüber schultern.

Die TSV hatte auf 6:10 verkürzt, als Lars Strauß (TSV) bis 86 kg auf den Ex-Aalener-Bundesliga-Ringer Paul Schäfer, besser bekannt unter dem Namen Potapov, traf. Der TSV'ler kam auf einen ansatzlos gezogenen Kopfhüftschwung, musste im angeordneten Bodenkampf dann Punkte abgeben, doch im zweiten Abschnitt dominierte Strauß, der noch zur zu deutlich ausgefallenen Punktniederlage verkürzen konnte.

Auch Edi Kruse musste bis 66 kg gegen den Deutschen Vizemeister der Männer von 2015, Patrick Sorg, aus der Bodenlage einem Rückstand hinterher ringen, ehe der TSV'ler im zweiten Durchgang mehr und mehr die Kampfesführung übernahm. Er konnte das Ergebnis zu einer 3:6-Punktniederlage gestalten. Markus Waldenmayer (TSV) ergriff gegen Christoph Dornfeld sofort die Initiative und verließ die Matte als verdienter 6:0-Punktsieger.

Marcel Strubel (TSV) hielt über eine Runde lang die Begegnung gegen den favorisierten Routinier Marcel Bolduan bei einem 3:4-Pausenrückstand offen, ehe er im Bestreben einer Ergebnisverbesserung eine vorentscheidende Vier abgeben musste, was in eine weitaus zu hoch ausgefallenen 3:11-Punktniederlage mündete. Abschließend zeigte Basti Stängle (TSV) gegen den kernigen Alexander Schaich Stehvermögen. Auch er konnte seinen Gegner attackieren, der sich erst weit in der zweiten Runde ergebnistechnisch zur 0:5-Punktniederlage des TSV'lers absetzen konnte.

Am Ende stand gegen Baienfurt/Ravensburg ein 8:19.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Doppelpack lange Einkaufsnacht und Weihnachtsmarkt funktioniert bestens

Das Doppelpack lange Einkaufsnacht und Markt in der Hinteren Gasse funktioniert bestens. Am Konzept wird behutsam weiter gefeilt. weiter lesen

232ZL