Partner der

Wetterkapriolen beim Steinheimer Sandstumpen-Cup

Obwohl das Wetter nicht ganz mitspielte, ging der 18. Sandstumpen-Cup der Steinheimer Handballer nahezu planmäßig über die Bühne.

|
Auf dem Sportgelände des TV Steinheim wuselte es am Wochenende wieder von Jungen Handballspielern – jedenfalls so lange das Wetter mitspielte.

Pünktlich wurden die Spiele des Damenturniers am Freitagabend bei optimalen Bedingungen unter freiem Himmel angepfiffen. Am Ende hatten die Mädels der Spielgemeinschaft aus Hofen und Hüttlingen die Nase vorn, den zweiten Platz belegte überraschender Weise die zweite Mannschaft der Gastgeberinnen, gefolgt vom VfL Günzburg aus dem benachbarten Bayern.

Auch beim anschließenden Festabend spielte das Wetter noch mit, Ratlosigkeit herrschte hingegen am Samstagvormittag: Es regnete und das meist langanhaltend. Schlussendlich entschieden die Verantwortlichen, die Spiele in der glücklicherweise verfügbaren Wentalhalle auszutragen, sodass der 18. Sandstumpen-Cup nicht „ins Wasser fallen musste“. Der überschaubare Turniertag bescherte der TSG Schnaitheim einen Doppelsieg im Bereich der weiblichen C- und D-Jugend. Bei der männlichen B-Jugend sowie bei der weiblichen A-Jugend belegten die Gastgeber vom Albuch den ersten Platz. Gegen Abend zogen die grauen Wolken weiter, was die ein oder andere Fachsimpelei – beispielsweise mit den Übernachtungsgästen der Handballspielgemeinschaft aus Lonsee/Amstetten – am Getränke-Rondell zulies.

Am Sonntag war der große Tag der Handballstars von Morgen: Zahlreiche Minimannschaften, Spielgruppen und E-Jugenden hatten ihren Auftritt rund um das Steinheimer Sportgelände. Während es bei den Jüngsten rein um den Spaß und die Bewegung ging, fand bei den E-Jugendmannschaften ein Turnier statt. Über den ersten Platz jubelte die TSG Schnaitheim, gefolgt von der HSG Oberkochen/Königsbronn und RW Laupheim.

Bei Gummistiefelweitwurf, an der Mohrenkopfschleuder oder beim Handball und Turmball tollten die Kleinsten herum, bevor die Medaillen verliehen wurden. Die traditionelle Wasserrutschte sorgte für die notwendige Abkühlung und den Abschluss dreier vom Handball geprägten Tage in Steinheim.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

1. FC Heidenheim verliert mit 0:3 in Ingolstadt

Der 1. FC Heidenheim hat am Freitagabend, 20. Oktober, die dritte Niederlage in Folge kassiert. Der ehemalige Hauke Wahl brachte dabei die Gäste auf die Verliererstraße. weiter lesen