Partner der

Frauenhandball: HSG schlägt die SHB

Im Kreisderby bei der SG Herbrechtingen/Bolheim taten sich die Handballerinnen der HSG Oberkochen/Königsbronn etwas schwer, behaupteten letztlich aber mit einem 31:22-Sieg die Tabellenführung in der Bezirksliga.

|
 Foto: 

Die HSG leistete im Angriff viele Fehlpässe und -würfe, dafür stand die Abwehr einigermaßen sicher. Trotzdem gelang eine Führung mit drei Treffern, ehe es beim Zwischenstand von 7:8 noch einmal eng wurde. Ein 6:1-Lauf der HSG bis zur Pause sorgte dann doch für einen deutlichen Halbzeitstand.

Die SHB kam deutlich wacher aus der Kabine, erzielte erneut per Tempogegenstoß zwei Treffer und schloss auf 10:14 auf. So richtig gefährlich sollte es dann aber nicht mehr werden. Mitte der zweiten Hälfte stand es bereits 13:23 und am Ende hieß es 22:31. Nach zwei spielfreien Wochenenden bestreiten die HSG-Damen dann das nächste Derby, gegen den Tabellenzweiten aus Steinheim wird die Mannschaft wohl stärker gefordert sein.

HSG Oberkochen/Königsbronn: Marielle Serwe; Schaller (2/1), Weiß (1), Ziller (1), Hug (6), Rupp (5/1), Seimetz (1), Leister, Jankowitsch (1/1), Mareike Serwe-Bürger (7), Huep (6/2)

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Warum Bernd Sipple nicht mehr als Bürgermeister in Herbrechtingen antritt

Dr. Bernd Sipple wurde am 26. März 1995 als Nachfolger von Peter Kiefner zum Bürgermeister gewählt. 2003 und 2011 bestätigten ihn die Herbrechtinger mit großer Mehrheit in seinem Amt. In zwei Jahren will er nicht erneut kandidieren. Ein Gespräch über die Gründe dieser Entscheidung, über erfolgreich bewältigte Vorhaben und über offene Aufgaben. weiter lesen

22TK1