Partner der

521 Athleten starteten beim Geologenlauf

Sonnenschein bei knapp 20 Grad, Windstille sowie eine starke Siegerzeit von Michael Enderle aus Söflingen über die zehn Kilometer prägten den 26. Steinheimer Geologenlauf. Auf Rang zwei kam Frank Hermann aus Königsbronn. Bei den Frauen siegte Stefanie Grimmeisen vom SV Mergelstetten Triathlon.

|
Start frei: Bei bestem Wetter gingen die Athleten beim 26. Geologenlauf des TV Steinheim auf die Strecke.

Insgesamt 521 Athleten (267 Läufer beim Hauptlauf über 10 km, 122 Teilnehmer des Fitnesslaufs über 5 km, 93 Schüler und 39 Walker) folgten dem Ruf der Leichtathletikabteilung des TV Steinheim. An jedem ersten Sonntag im November treffen sich Hobbyläufer, Schüler und ambitionierte Läufer, um von der Wentalhalle aus einmal rund um das Knill zu laufen.

Schnellste Frau im Feld war dabei Stefanie Grimmeisen vom SV Mergelstetten Triathlon, die 43:21 min benötigte. Den zweiten Rang erreichte Cornelia Rieg (Dettingen) in 44:23 min vor Regina Rettenberger von der TSG Giengen in 44:31 min. Die Herrenkonkurrenz gewann Michael Enderle (TSG Söflingen) in einer tollen Zeit von 34:11 min vor dem Lokalmatador Frank Hermann aus Königsbronn (36:17).

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Krise: Wie geht’s beim 1. FC Heidenheim weiter?

Der 1. FC Heidenheim steckt in der schwersten sportlichen Krise seiner Vereinsgeschichte. Dabei ist diese nicht neu, sondern hat sich lediglich zugespitzt. Von den 28 Ligaspielen des Jahres 2017 verlor der FCH 15, bei nur sechs Siegen. weiter lesen

22NA3