Partner der

Polizei stoppt FCH-Fanbus vor Spiel gegen den KSC

2. Liga: Knapp 60 Anhänger des 1. FC Heidenheim wurden von der Polizei wieder nach Heidenheim zurück geschickt. Warum?

|

Ein Bus der Heidenheimer Fanszene wurde auf dem Weg zum Spiel in Karlsruhe von der Polizei gestoppt. Einem FCH-Anhänger wird Sachbeschädigung, die er zuvor auf einem Rasthof begannen haben soll, vorgeworfen.

Nach erkennungsdienstlicher Behandlung wurde der Bus samt der knapp 60 Fans von der Karlsruher Polizei zurück nach Heidenheim geschickt, heißt es von Vereinsseite.

Wohl aus Protest gegen die Entscheidung der Polizei hingen die FCH-Banner im Gästeblock des Karlsruher Wildparkstadions verkehrt herum.

Hier geht’s zum Spielbericht der Partie gegen den Karlsruher SC.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

1. FC Heidenheim

Die Fußballer des 1. FC Heidenheim spielen ihre dritte Saison in der 2. Bundesliga. Hier gibt es alle Informationen und Hintergrundberichte rund um das Team von Trainer Frank Schmidt.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

FCH versus Fans: Ein Fandialog soll nun die Wogen glätten

Der 1. FC Heidenheim sieht erhöhten Gesprächsbedarf und bittet seine Anhänger Mitte September zu einem außerplanmäßigen Fantreffen. An den verhängten Hausverboten hält der Verein aber fest. weiter lesen

227M7