Partner der

FCH schlägt bei Generalprobe eiskalt zu

Kalt war's gestern beim Testspiel des Fußball-Drittligisten 1. FC Heidenheim gegen Hessen Kassel (Regionalliga). Der FCH ließ sich von den Temperaturen nicht beirren und siegte, dank drei Treffern von Winter-Neuzugang Florian Niederlechner, 3:1. Heute soll zudem damit begonnen werden, die Voith-Arena vom Schnee zu befreien.

|
Oft einfach einen Tick schneller: Der FCH (Dennis Malura am Ball) besiegte gestern im Testspiel Hessen Kassel 3:1.  Foto: 

Mit Hessen Kassel war gestern immerhin der Tabellenzweite der Regionalliga Südwest zu Gast auf dem Kunstrasenplatz oberhalb der Voith-Arena. Vor etwa 400 Zuschauern zeigte der FCH aber, dass er sich kurz vor dem nächsten Drittliga-Spieltag gegen die SpVgg Unterhaching am kommenden Samstag (14 Uhr) in guter Form befindet.

Dabei lief Neuzugang Florian Niederlechner von Beginn an neben Michael Thurk im Sturm auf und markierte durch zwei Treffer in der 18. und 32. Minute den 2:0-Halbzeitstand. Auch nach dem Seitenwechsel war der 22-Jährige erfolgreich. Nach einer schön vorgetragenen Kombination über Tim Göhlert und Marcel Titsch-Rivero brauchte Niederlechner den Ball im gegnerischen Tor nur noch einzuschieben.

Im weiteren Verlauf der Begegnung blieben die Heidenheimer spielbestimmend. Die Zuschauer, die den eisigen Temperaturen bis zum Ende getrotzt haben, sahen schöne Angriffe ihrer Mannschaft, die jedoch ein ums andere Mal an Kassels Torwart Carsten Nulle scheiterte. Den Ehrentreffer für die Gäste besorgte schließlich Ricky Pinheiro (mit sechs Toren Kassel erfolgreichster Schütze in der Liga) mit einem strammen Weitschuss aus 20 Metern Torentfernung.

Im Hinblick auf das Heimspiel gegen Unterhaching am Samstag, 26. Januar laufen derweil die Vorbereitungen beim FCH auf Hochtouren. Seit gestern läuft die Rasenheizung in der Voith-Arena, ließ Holger Sanwald wissen. Zudem soll heute damit begonnen werden, den Schnee wegzuräumen, so der FCH-Geschäftsführer weiter.

Zudem gebe es an der Wechselfront keine Neuigkeiten. Bei Angreifer Nico Frommer sieht es so aus, dass der 34-Jährige die zweite Mannschaft des FCH in der Verbandsliga verstärken wird. Florian Tausendpfund und David Schittenhelm haben noch keine Angebote anderer Vereine vorliegen. Lediglich Richard Weil absolviert, laut Holger Sanwald, zurzeit ein Probetraining beim Regionalligisten FSV Mainz II. FCH: Sabanov (46. Sattelmaier) – Malura (72. Scioscia), Göhlert (63. Krebs), Kraus, Sirigu (63. Feistle) – Strauß (63. Bagceci), Wittek (63. Endres), Titsch-Rivero (76. Müller), Schnatterer (72. Deutsche) – Thurk (46. Mayer), Niederlechner (63. Heidenfelder)

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

1. FC Heidenheim

Die Fußballer des 1. FC Heidenheim spielen ihre dritte Saison in der 2. Bundesliga. Hier gibt es alle Informationen und Hintergrundberichte rund um das Team von Trainer Frank Schmidt.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

28 Menschen starben letzten Winter an einer Grippe

In der letzten Saison starben 28 Menschen nach einer Virusgrippe, die meisten waren über 80 Jahre alt. Deshalb soll jetzt verstärkt in Pflegeheimen geimpft werden. weiter lesen

22KT6