Partner der

Heidenheim:

sonnig

sonnig
17°C/7°C

Nicolai Groß nicht mehr beim FCH

Erst im Sommer 2012 stieß Nicolai Groß zum 1. FC Heidenheim dazu. Inzwischen wurde sein bis 2014 laufender Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Lautlos ging der Abschied von Nicolai Groß über die Bühne: "Wir haben uns in beiderseitigem Einvernehmen darauf verständigt, den Vertrag aufzulösen“, erklärt FCH-Geschäftsführer Holger Sanwald.

Der vor einem Jahr aus der Regionalliga (Hoffenheim II) verpflichtete Angreifer kam in der Hinrunde der abgelaufenen Drittligasaison auf sechs Einsätze für Heidenheim (sechs Mal eingewechselt). Dabei traf Groß einmal, beim 1:4 in Unterhaching.

Lediglich im WFV-Pokal konnte der 23-Jährige überzeugen, traf in der dritten Runde zum 1:0 beim Landesligisten SV Birkenhard (5:1-Sieg). Zudem war der gebürtige Karlsruher Matchwinner im Achtelfinale des Pokals beim 7:0-Erfolg in Mühlheim. Beim Landesligisten trat Groß als Vorbereiter und Vollstrecker auf.

Nachdem ihn eine Schambeinentzündung zurückgworfen hatte, wurde Groß im Winter an den Liga-Konkurrenten Stuttgarter Kickers ausgeliehen. Hier kam er auf neun Einsätze, nur einmal durfte Groß von Beginn an auflaufen.

Abzuwarten bleibt, wohin es Nicolai Groß nun zieht.



Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Themenschwerpunkt

Alle Infos über den FC Heidenheim

Alle Infos über den FC Heidenheim

Heidenheim: In der kommenden Saison werden die Fußballer des 1. FC Heidenheim in der zweiten Bundesliga spielen. Hier gibt es alle Infos und Hintergrundberichte rund um das Team von Trainer Frank Schmidt.

mehr zum Thema

Zum Schluss

Verteidiger wird Elfmeterheld

Cosmin Moti hatte als Torwart Grund zur Freude.

Erster Champions-League-Einzug für den bulgarischen Fußball-Club Ludogorets Razgrad: Der Verteidiger Cosmin Moti musste im Elfmeterschießen ins Tor, er verwandelte den ersten Strafstoß selbst und hielt dann zwei Elfmeter des Gegners. mehr

Junger Elchbulle in Dresdner ...

Seit Tagen streift ein Jungelch durch Dresden und Umgebung. Er tauchte im Garten einer Familie auf, lief über die Autobahn, schwamm durch die Elbe. Nun stand er im Glashaus.

Seit Tagen streift ein Jungelch durch Dresden und Umgebung. Er tauchte im Garten einer Familie auf, lief über die Autobahn, schwamm durch die Elbe. Nun stand er im Glashaus. mehr

Kuriose Wettbewerbe der Finnen

Die verrückten Aktivitäten der Finnen: Frauentragen, Luftgitarrenspielen, Gummistiefelweitwurf und Moorfußball (im Uhrzeigersinn).

Die spinnen, die Finnen - so rutscht es manchem raus. Jedenfalls ist Finnland ein Staat, in dem es besonders viele kuriose Wettbewerbe gibt. Jetzt wird zum Beispiel wieder auf der Luftgitarre gerockt. mehr