Partner der

Heidenheim:

stark bewölkt

bewölkt
20°C/10°C

Nicolai Groß nicht mehr beim FCH

Erst im Sommer 2012 stieß Nicolai Groß zum 1. FC Heidenheim dazu. Inzwischen wurde sein bis 2014 laufender Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Lautlos ging der Abschied von Nicolai Groß über die Bühne: "Wir haben uns in beiderseitigem Einvernehmen darauf verständigt, den Vertrag aufzulösen“, erklärt FCH-Geschäftsführer Holger Sanwald.

Der vor einem Jahr aus der Regionalliga (Hoffenheim II) verpflichtete Angreifer kam in der Hinrunde der abgelaufenen Drittligasaison auf sechs Einsätze für Heidenheim (sechs Mal eingewechselt). Dabei traf Groß einmal, beim 1:4 in Unterhaching.

Lediglich im WFV-Pokal konnte der 23-Jährige überzeugen, traf in der dritten Runde zum 1:0 beim Landesligisten SV Birkenhard (5:1-Sieg). Zudem war der gebürtige Karlsruher Matchwinner im Achtelfinale des Pokals beim 7:0-Erfolg in Mühlheim. Beim Landesligisten trat Groß als Vorbereiter und Vollstrecker auf.

Nachdem ihn eine Schambeinentzündung zurückgworfen hatte, wurde Groß im Winter an den Liga-Konkurrenten Stuttgarter Kickers ausgeliehen. Hier kam er auf neun Einsätze, nur einmal durfte Groß von Beginn an auflaufen.

Abzuwarten bleibt, wohin es Nicolai Groß nun zieht.



Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Themenschwerpunkt

Alle Infos über den FC Heidenheim

Alle Infos über den FC Heidenheim

Heidenheim: In der kommenden Saison werden die Fußballer des 1. FC Heidenheim in der zweiten Bundesliga spielen. Hier gibt es alle Infos und Hintergrundberichte rund um das Team von Trainer Frank Schmidt.

mehr zum Thema

Zum Schluss

Einstein-Marathon: Finisherclips

Die Finisherclips des Einstein-Marathons sind online. Einfach Name oder Startnummer eingeben und sich selbst, Freunde und Bekannte beim Zieleinlauf sehen! mehr

Grumpy Cat kommt ins Fernsehen

Alles fing mit einfachen Internet-Videos an. Zu sehen war eine Katze mit schlecht-gelauntem Gesichtsausdruck. Mittlerweile ist Grumpy Cat ein Internet-Star und erobert demnächst auch Fernseher und Kühlregale. mehr

Meister der schnellsten Wanne

Beim Finale am Sonntag setzten sich Tim und Dennis aus Kiel durch - als "Super-Mario und Luigi". Die beiden 25- und 33-Jährigen erhielten 2000 Euro Preisgeld.

Die Wanne wird zum Rennboot: Bei der ersten Europameisterschaft im Badewannenrennen am Wochenende in Wolfsburg drängeln sich rund 80 Teams im Hallenbad und warten auf ihren Auftritt. mehr