Partner der

Fechten: Starke Vorstellung von Kristin Werner

Beim internationalen A-Jugend-Turnier in Bonn erreichte HSB-Degenfechterin Kristin Werner wie im Vorjahr einen sehr guten zweiten Platz.

|
Kristin Werner glänzte in Bonn mit einem zweiten Platz.

In einem dramatische Finale unterlag sie Siegerin Nadine Stahlberg vom FC Offenbach mit 14:15. In dem Wettbewerb mit 137 Teilnehmerinnen aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden komplettierten Frauke Gnaier mit einem neunten Platz und Melissa Buntz auf Rang zehn das gute Abschneiden der insgesamt 13 Heidenheimer Degenfechterinnen.

Erneut gut in Form präsentierte sich die 16-jährige Degenkadettin Kristin Werner bei diesem prestigeträchtigen Turnier. Bereits in der Vorrunde und den beiden Qualifikationsrunden legte Kristin mit 17 Siegen in 17 Gefechten einen äußerst gelungenen Start hin.

In der Runde der letzten 64 Teilnehmerinnen besiegte Kristin Werner zunächst Laura Bazahica (VfL Bochum) deutlich mit 15:2 und behielt auch gegen Franziska Koll ( FC Tauberbischofsheim) mit 15:7 die Oberhand.

Genauso souverän zeigte sie sich dann im 32er-Feld. Hier schlug sie zunächst Annika Freier (TSV Neu-Ulm) mit 15:6; dann folgte ein 15:9 gegen Abigail Stech (FC Offenbach), bevor sie mit einem 15:9 über Vanessa Riedmüller (TG Biberach) in das Viertelfinale einzog.

Hier traf sie gleich wieder auf Vanessa Riedmüller, die beim 15:13-Sieg von Kristin Werner dieses Mal deutlich mehr Widerstand leistete.

Im Halbfinale traf die HSB-Fechterin auf Patricia Derr vom FC Tauberbischofsheim, die sie mit einem 15:8 deutlich im Griff hatte. Im abschließenden hoch spannenden Finale musste sich Kristin Werner denkbar knapp Nadine Stahlberg vom FC Offenbach geschlagen geben. „Mit etwas mehr Glück wäre heute sicherlich der Sieg für Kristin möglich gewesen“, so HSB-Damendegentrainer Hansjürgen Hauch.

Ganz knapp verpassten Frauke Gnaier durch ein 14:15 gegen Vanessa Riedmüller (TG Biberach) und Melissa Buntz, die Henrike Enders (Lüdenscheider TV) mit 7:15 unterlag, den Einzug in das Viertelfinale.

Die weiteren Platzierungen der Heidenheimer Fechterinnen: Anna Hornischer (13.), Chiara Esser (18.), Tanja Gmelin (24.), Amlie Hanschke (35.), Luca Merz (40.), Lilia Carducci (56.), Sharon Starmüller (64.), Anja Sapper (80.), Katharina Majer (121.) und Kristina Gsching (124.). jok

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Heidenheimer Sportlerwahl: Wer waren die Top-Athleten 2017?

Ein sportlich äußerst interessantes Jahr geht zu Ende und wieder wurden von den Sportlern im Kreis Heidenheim viele herausragende Leistungen vollbracht. weiter lesen