Partner der

Mannheim gegen Brynäs in Eishockey-Champions-League

|

Die Adler Mannheim bekommen es im Achtelfinale der Champions League mit dem 13-maligen schwedischen Eishockey-Meister Brynäs IF zu tun. Das ergab die Auslosung am Freitag in Helsinki. Das Hinspiel wird am 31. Oktober oder 1. November ausgetragen, das Rückspiel findet am 7. November statt.

Der deutsche Eishockey-Meister EHC Red Bull München trifft in der ersten K.o.-Runde auf den Schweizer Titelträger SC Bern. Die beiden verbliebenen Vertreter aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) hatten die Vorrunde jeweils als Sieger abgeschlossen und spielen damit gegen einen Gruppenzweiten.

Die Grizzlys Wolfsburg waren bereits in der Gruppenphase ausgeschieden. Das Endspiel der Champions League ist für den 6. Februar geplant.

DEL-Tabelle

Auslosung

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

1. FC Heidenheim verliert mit 0:3 in Ingolstadt

Der 1. FC Heidenheim hat am Freitagabend, 20. Oktober, die dritte Niederlage in Folge kassiert. Der ehemalige Hauke Wahl brachte dabei die Gäste auf die Verliererstraße. weiter lesen