Partner der

Zigarette und Sauerstoffgerät als explosive Mischung

Weil ein Krankenhaus-Patient unbedingt rauchen wollte, obwohl er an ein Beatmungsgerät angeschlossen war, kam es am Donnerstag auf dem Schlossberg im zweiten Stock eines Klinikgebäudes zu einer Verpuffung.

|

Um 4.20 Uhr wurden die Löschzüge der Feuerwehrabteilungen Heidenheim-Mitte und Mergelstetten durch die Brandmeldeanlage mobilisiert. 30 Feuerwehrleute rückten in fünf Fahrzeugen an, desgleichen ein Rettungsfahrzeug des Roten Kreuzes und die Polizei.

Bei deren Eintreffen waren Mitarbeiter des Klinikums bereits dabei, die Brandwunden des im Gesicht verletzten Mannes zu versorgen. Die Feuerwehr übernahm die Belüftung des Krankenzimmers und beendete nach einer knappen Stunde ihren Einsatz.

Content Management by InterRed GmbH Logo