Partner der

Werkstattmitarbeiter benutzt Auto in Reparatur

Um Zigaretten zu holen, hat ein Werkstattmitarbeiter ein Auto benutzt, das zuvor zur Reparatur abgegeben worden war. Als er von der Polizei kontrolliert wurde und diese den Fahrzeughalter verständigte, flog die unerlaubte Nutzung auf.

|
Am Samstagmorgen gegen 1.30 Uhr kontrollierten Beamte des Polizeireviers Heidenheim in Mergelstetten einen VW Bus. Der 21 Jahre alte Fahrzeuglenker gab gegenüber den Polizisten an, dass er unterwegs sei, um sich Zigaretten zu holen. Der VW Bus sei in einer Werkstatt, in der er beschäftigt ist, wegen einer Reparatur abgegeben worden. Er hätte die Erlaubnis das Fahrzeug das Wochenende über zu benutzen.

Da die Beamten den Angaben des jungen Mannes keinen Glauben schenkten, verständigten sie den Fahrzeughalter. Dieser fiel aus allen Wolken, als er erfuhr, dass mit seinem Auto gefahren wird. Er hatte dazu keine Einwilligung gegeben. Den 21-Jährigen erwartet deshalb eine Anzeige wegen des unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeugs.
 
Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Kinderwagen eingeklemmt: Brenzbahn fährt trotzdem einfach los

Beim Aussteigen in Herbrechtingen schließt eine Zugtür und klemmt einen Kinderwagen ein. Dann fährt der Lokführer los, obwohl Kind und Kinderwagen in der halbgeöffneten Tür hängen. weiter lesen

232S6