Partner der

Tote Frau am Fliegerberg gefunden

Wie die Polizei erst am Dienstag bestätigt, wurde am Samstag nahe Dischingen eine Leiche gefunden. Es sei ein „unnatürlicher“ Tod, weswegen man intensiv ermittle und auf das Obduktionsergebnis warte, sagte auf Anfrage Polizeisprecher Horst Baur.

|
 Foto: 
Weitere Informationen, außer dass es sich um einen "unnatürlichen Tod" handelt, wollte Polizeisprecher Baur nicht bekannt geben. So viel scheint aber wohl festzustehen und wurde gestern auch von Baur nicht in Abrede gestellt: In einem Wohnwagen am Fliegenberg campierte ein Paar aus dem Fränkischen. Dort wurde am Samstag eine 55 Jahre alte Frau tot aufgefunden, die zu dem Wohnwagen gehörte.

Um 6.45 Uhr wurde die Polizei über den Leichenfund in Kenntnis gesetzt. Geraume Zeit später wurde auch ein Notfallseelsorger zur Betreuung des Lebensgefährten nach Dischingen gerufen.

Polizeibeamte und ein Arzt schauten sich sehr genau am Auffindeort um und konnten die genaue Todesursache zunächst nicht feststellen. Die Frau soll demnach in der Gerichtsmedizin obduziert werden. Noch keine Angaben dazu gab es, wann dies der Fall sein werde.

Pressestaatsanwalt Armin Burger (Ellwangen) sagte gegenüber der Heidenheimer Zeitung: „Im Moment schließen wir Fremdverschulden am Tod der Frau aber aus.“
Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Steinheims Schultes Olaf Bernauer will Bürgermeister Rainer Domberg nachfolgen

Beigeordneten-Wahl: Der Steinheimer Bürgermeister wirft seinen Hut in den Ring und will 2018 Vizechef im Heidenheimer Rathaus werden. weiter lesen