Partner der

Tödlicher Unfall in Heidenheim: Motorradfahrer erliegt seinen Verletzungen

Ein 29-jähriger Motorradfahrer ist am Sonntagnachmittag auf der B 19 auf Höhe des Voith-Werks in Heidenheim tödlich verunglückt.

|
Vorherige Inhalte
  • 1/4
    Foto: 
  • 2/4
    Foto: 
  • 3/4
    Foto: 
  • 4/4
    Foto: 
Nächste Inhalte

Auf der B19 im Stadtgebiet Heidenheim hat sich am Sonntag um kurz nach 15 Uhr ein tödlicher Unfall ereignet.

Ersten Auskünften vom Einsatzort nach gab es kein zweites Fahrzeug, das an diesem Unfall beteiligt war. Der Motorradfahrer kam demnach ersten Erkenntnissen nach ohne Fremdeinwirkung mit seiner grünen Kawasaki von seiner Fahrspur ab, prallte gegen die rechte Leitplanke, fuhr mehrere Meter daran entlang und stieß letztendlich gegen eine Straßenlaterne. Der Motorradfahrer erlag seinen Verletzungen noch am Unfallort.

Wie Zeugen laut Polizei beobachtet haben, hatte der Motorradfahrer zuvor in Fahrtrichtung Mergelstetten kurz vor einer Linkskurve mehrere Fahrzeuge trotz Überholverbots überholt und hatte beim Wiedereinscheren auf die rechte Fahrspur aus bisher unbekannten Gründen dann die Kontrolle über sein Motorrad verloren. Der Motorradfahrer war Jahrgang 1988, das Zweirad hat kein Heidenheimer Kennzeichen, sondern ist in Aalen zugelassen. Die weiteren Ermittlungen laufen.

Die B19 war bis ca. 17 Uhr voll gesperrt.

Im Einsatz waren Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr, die die Fahrbahn nach Abschluss der Bergungsarbeiten noch reinigen wird.

Wie die Polizei im Laufe ihrer Ermittlungen bekannt gab, sucht sie einen Radfahrer, der den Unfall gefilmt haben soll, ohne sich um den Motorradfahrer zu kümmern.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Neuer Bebauungsplan für DRK-Wache auf dem Schlossberg

Damit das Rote Kreuz seine bestehende Anlage am Klinikum erweitern kann, sollen am Donnerstag die rechtlichen Voraussetzungen für das Vorhaben geschaffen werden. weiter lesen

22EFI