Partner der

Sechs Schwerverletzte bei Unfall in der Oststadt

Weil sie von ihrem Navi fehlgeleitet wurde, bog eine 23-Jährige falsch ab und raste in ein anderes Auto. Der Aufprall war so heftig, dass das gerammte Auto Feuer fing.

|
 Foto: 
Am Samstag kurz vor Mitternacht kam es in der Heidenheimer Oststadt an der Kreuzung Römerstraße/Neunhoefferstraße zu einem schweren Verkehrsunfall mit insgesamt sechs schwerverletzten Personen. Ein verunfalltes Fahrzeug geriet in Brand, konnte jedoch von den Unfallbeteiligten selbst wieder gelöscht werden. Eine ortsunkundige 23-jährige Pkw-Lenkerin aus dem Kreis Göppingen, ihr Fahrzeug war mit vier Personen besetzt, wurde durch ihr Navi in die Oststadt fehlgeleitet. Die junge Frau fuhr von der Neunhoefferstraße ungebremst in die Römerstraße ein, wo sie den von links kommenden vorfahrtsberechtigten Pkw, der mit zwei Personen besetzt war, übersah und regelrecht „abschoss“. Der bevorrechtigte Pkw wurde durch die Aufprallwucht gegen eine Grundstücksmauer geschleudert und fing im Motorraum Feuer. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt 30.000 EUR.
Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Eselsburger Tal: Hölzerner Belag birgt Stolperfallen für Passanten

Die mit Holzbrettern ausgelegte Brücke über die Brenz an der früheren Kläranlage sei marode, für Passanten eine gefährliche Stolperfalle. weiter lesen