Partner der

Auto in Heidenheimer Innenstadt überschlagen

In der Heidenheimer Innenstadt hat sich am Mittwochmittag ein heftiger Autounfall ereignet. Die Olgastraße war zeitweise gesperrt. Die Beteiligten kamen mit leichten Verletzungen davon.

|

Gegen 11.30 Uhr fuhr ein 65-Jähriger über die Kreuzung an der Schnaitheimer Straße. Er kam mit seinem Kia aus der Olgastraße und wollte an der Ampel geradeaus. Dabei übersah er nicht nur die rote Ampel, die für ihn galt: Von links kam ein Opel. Der 76-jährige Fahrer hatte Grün. Der Kia krachte auf der Keuzung frontal in die rechte Seite des Opels, den es dadurch überschlug. Das Auto blieb wenige Meter weiter auf dem Dach liegen.

Die Beteiligten kamen mit leichten Verletzungen in die Klinik

Zeugen halfen dem 76-Jährigen und seiner Beifahrerin aus dem Auto. Beide Fahrer, sowie die 65-jährige Beifahrerin kamen mit leichten Verletzungen in eine Klinik. Etwa 20.000 Euro Schaden schätzten Polizisten nach den ersten Ermittlungen. Die Olgastraße und eine Spur der Schnaitheimer Straße sperrte die Polizei zur Unfallaufnahme. Für etwa eine Stunde kam es dadurch zu Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt. Die Verkehrspolizei Heidenheim ermittelt nun neben des Rotlichtverstoßes auch wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den 65-Jährigen.

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Ländlich mobil: Ostalb-Studie soll ganz Deutschland helfen

Abseits der Haupt-Buslinien und außerhalb der Stoßzeiten sieht es nicht gut aus mit dem öffentlichen Personennahverkehr. Das soll besser werden. weiter lesen

21T97