Partner der

Schwelbrand in Firma löst Alarm aus

Weil es in einem Industriebetrieb im Herbrechtinger Grundweg zu einem Schwelbrand kam, musste in der Nacht zum Montag die Feuerwehr ausrücken.

|
Gegen 1.46 Uhr mobilisierte die Rettungsleitstelle in Aalen die Herbrechtinger Feuerwehr, einen Streifenwagen der Polizei Giengen sowie einen Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes.

Vorausgegangen war ein Alarm der Brandmeldeanlage in einer Firma, welche den Brandschutzbeauftragten der Firma alarmierte. Beim Betreten des betroffenen Firmenbereichs vernahm der Mitarbeiter Brandgeruch und setzte sogleich den Notruf ab.

Ein Werkstück in einem Verformungsofen hatte bei hohen Temperaturen zu schmoren begonnen und in Verbindung mit Sauerstoff angefangen zu brennen.

Wenige Minuten nach dem Alarm war die Herbrechtinger Einsatzabteilung mit drei Fahrzeugen und 25 Mann vor Ort. Zwei Angriffstrupps unter Atemschutz betraten den verrauchten Bereich, und leiteten den Löschangriff ein. Gleichzeitig wurde der giftige Rauch durch taktische Belüftungsmaßnahmen aus dem Gebäude befördert.

Nachdem das Werkstück mittels eines Staplers ins Freie verbracht wurde um Nachlöscharbeiten durchzuführen, konnte die Einsatzleitung der Feuerwehr das Gebäude nach knapp zwei Stunden dem Betreiber übergeben.
Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte größerer Schaden verhindert, und Wertgüter in Höhe von mehreren Tausend Euro gerettet werden.

 
Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Hündchen Socke gewinnt ein Filmcasting

Die Zeitung bringen, aufräumen oder auf dem Skateboard fahren? Die kleine Hündin Socke kann das so gut, dass sie jetzt zum kleinen Star geworden ist. weiter lesen