Partner der

Randalierer verwüsten Behinderten-WC

Sie rissen das Inventar aus den Wänden und verbogen die Eingangstür. Eine Gruppe von Randalierern hat am Wochenende das Behinderten-WC am Festplatz in Herbrechtingen verwüstet.

|
Nahezu völlig verwüstet haben Unbekannte das Behinderten-WC am Festplatz in Herbrechtingen.  Foto: 
Dem Hinterlassenschaften nach muss es ein Trinkgelage gewesen sein, das am Wochenende um das Behinderten-WC am Festplatz beim Baumschulenweg in Herbrechtingen stattgefunden hat. Liegen gelassene Getränkebecher legen der Polizei zufolge diesen Schluss nahe. Doch dabei ist es nicht geblieben. Das Resultat: Eine völlig verwüstete Toilette und Sachschaden, der sich auf rund 2000 Euro beläuft.

Zugetragen haben soll sich die Aktion zwischen Samstag, 16.30 Uhr und Sonntag 19 Uhr. Bei ihrem Rundumschlag haben die Unbekannten nicht nur die massive Eingangstür verbogen, sondern auch das Inventar teilweise aus der Verankerung in den Wänden gerissen. Weil sie in diesem Zustand nicht mehr benutzbar ist, wurde die Toilette bis auf Weiteres geschlossen.
Die Polizei Herbrechtingen bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter Telefon 07324 / 919014 zu melden.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Jamaika-Aus: Das sagen die Heidenheimer Bundestagsabgeordneten

Noch vor einer Woche hatten die drei Ostalb-Bundestagsabgeordneten an Jamaika geglaubt. Nun ist die Enttäuschung zumindest bei Roderich Kiesewetter (CDU) sowie Margit Stumpp (Grüne) groß. weiter lesen