Partner der

Mutiger Zeuge verhindert Gewalttat

Einen gefährlichen Angriff verhinderte ein Zeuge am Dienstag in Heidenheim. Beinahe hätte ein 23-Jähriger einen 15-Jährigen von hinten mit großen Steinen attackiert.

|
Am Dienstagnachmittag war ein Jugendsachbearbeiter der Polizei auf Fußstreife in der Innenstadt. Gegen 16.45 Uhr bemerkte er einen Streit in der Georges-Levillain-Anlagen beim Bahnhof. Um zu schlichten ging er zu den Streitenden. Ein 23-Jähriger wollte sofort wegrennen, woran ein 17-jähriger Zeuge und ein 15-Jähriger ihn gemeinsam hinderten.

Dann stellte sich heraus, dass es zwischen dem 23-Jährigen und dem 15-Jährigen schon zuvor eine Schlägerei gegeben hatte. Kurz darauf sah der 23-Jährige seinen Kontrahenten auf einer Parkbank sitzen. Er nahm sich große Steine und schlich sich an den 15-jährigen Jugendlichen heran. Der Zeuge beobachtete dies und merkte schnell, was der Mann vorhatte. Geistesgegenwärtig ging er dazwischen und verhinderte Schlimmeres. In diesem Moment kam die Polizei hinzu. Der 23-Jährige wurde in Gewahrsam genommen, kam aber später wieder auf freien Fuß. Die Polizei (Tel. 07321.322-0) ermittelt wegen Körperverletzung und klärt, was genau zwischen den Männern vorgefallen ist.

Die Polizei lobt das Verhalten des Zeugen ausdrücklich. Er zeigte Zivilcourage und konnte durch sein Einschreiten Schlimmeres verhindern.
Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Deutliche Mehrheit für weniger Sozialwohnungen in Landshausen

Bürgerentscheid: Der Sozial-Neubau im Ortsteil Landshausen soll nur für höchstens 24 Personen ausgelegt werden. weiter lesen