Partner der

Kletterin stürzt im Eselsburger Tal ab

Eine 20-Jährige ist am Donnerstagabend beim Klettern abgestürzt. Sie wurde schwer verletzt.

|
Die Steinernen Jungfrauen im Eselsburger Tal.

Am Donnerstag gegen 19 Uhr stürzte eine 20-jährige Kletterin aus circa sechs Metern Höhe bei den Steinernen Jungfrauen ab. Nach ersten Erkenntnissen zog sie sich eine Wirbelsäulenverletzung und ein Schädel-Hirn-Trauma zu. Sie wurde vom Rettungsdienst und einem Notarzt, der mit dem Hubschrauber eingeflogen worden war, versorgt und stabilisiert.

Die Bergwacht unterstützte den Rettungsdienst beim Umlagern der Patientin mittels einer Schaufeltrage auf eine Vakuummatratze und transportierte sie im Anschluss mit einer Gebirgstrage unter Seilsicherung schonend den Hang hinunter. Dort wurde die junge Sportlerin dem Rettungsdienst zur weiteren Versorgung und zum Transport ins Heidenheimer Klinikum übergeben.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Krise: Wie geht’s beim 1. FC Heidenheim weiter?

Der 1. FC Heidenheim steckt in der schwersten sportlichen Krise seiner Vereinsgeschichte. Dabei ist diese nicht neu, sondern hat sich lediglich zugespitzt. Von den 28 Ligaspielen des Jahres 2017 verlor der FCH 15, bei nur sechs Siegen. weiter lesen

22NA3