Partner der

Haus in Heidenheim wird acht Monate nach Brand abgerissen

Nach einem Brand im November 2016 war ein Haus in der Schlossstraße in Heidenheim unbewohnbar. Nun wurde das Gebäude abgerissen.

|
 Foto: 

Ein Lücke in der dichten Bebauung der Schlossstraße ist jetzt nach dem Abriss eines Hauses entstanden, das im November 2016 gebrannt hat.

Das Gebäude im dicht bebautem Wohnquartier an der Schlossstraße stand an einem Sonntagmorgen in Flammen. 80 Feuerwehrleute schafften es, die Nachbarhäuser zu schützen, der Anbau an ein Wohn- und Gaststättengebäude brannte jedoch völlig aus.

Nach Schilderung war einem Besucher der der Gaststätte „Schlosskeller“ beim Gang zum WC aufgefallen, dass aus einer der Herrentoiletten Rauch drang.

Das Gebäude selbst war bis auf Weiteres unbewohnbar. Was nicht vom Feuer vernichtet worden war, hatte unter dem Löschwasser und durch starke Rauchentwicklung gelitten.

Die Bewohner – darunter eine vierköpfige Familie, die ihre komplette Garderobe zurücklassen musste – waren bei Verwandten und Freunden untergekommen

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot
Themenschwerpunkt

112: Die Feuerwehren im Kreis Heidenheim

Hier lesen Sie Nachrichten zu den Feuerwehren sowie Berichte über Einsätze im Landkreis Heidenheim.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Steinheims Schultes Olaf Bernauer will Bürgermeister Rainer Domberg nachfolgen

Beigeordneten-Wahl: Der Steinheimer Bürgermeister wirft seinen Hut in den Ring und will 2018 Vizechef im Heidenheimer Rathaus werden. weiter lesen