Partner der

Frontal gegen einen Apfelbaum

Schwere Verletzungen trugen die beiden Insassen eines Pkw davon, der am Freitagabend auf der Umgehungsstraße bei Oggenhausen frontal gegen einen Apfelbaum prallte und diesen fällte.

|
Schwere Verletzungen trugen die beiden Insassen eines Pkw davon, der am Freitagabend auf der Umgehungsstraße bei Oggenhausen frontal gegen einen Apfelbaum prallte und diesen fällte.
Die 23-jährige Fahrerin des BMW war auf der Umgehungstrasse von Staufen her kommend in Richtung Heidenheim unterwegs und kam auf Höhe der Pumpstation bei Oggenhausen nach Polizeiangaben in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Straße ab. Das Fahrzeug prallte offenbar mit immenser Wucht auf einen Apfelbaum, sodass dieser durch den Aufprall gefällt wurde. Wie durch ein Wunder überlebten die beiden Fahrzeuginsassen den schweren Unfall. An dem BMW entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Die PKW-Lenkerin und ihr gleichaltriger Beifahrer waren zum Unfallzeitpunkt nicht angegurtet. Außerdem stand die 23-Jährige unter Alkoholeinfluss, weshalb die Polizei eine Beschlagnahmung des Führerscheins und eine Blutentnahme anordnete. Die Unfallfahrerin erwartet nun eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Zu Beginn des Rettungseinsatzes war eine relativ einfache Rettung noch nicht absehbar. Das Unfallfahrzeug blieb neben dem Stamm des Apfelbaumes stehen, sodass eine Rettung durch die Beifahrertüre ohne technisches Gerät nicht möglich erschien.

Die um 23.30 Uhr alarmierten Feuerwehren aus Oggenhausen und Schnaitheim, unterstützt durch den Rüstwagen des Landkreises aus Heidenheim, rückten mit sechs Fahrzeugen zum Einsatzort aus. Der Rettungsdienst war mit Notarzt und zwei Rettungsfahrzeugen an der Einsatzstelle.

Nach der ersten Erkundung war klar, dass Fahrer- und Beifahrertüre geöffnet waren und die Retter der Feuerwehr Oggenhausen den verletzten Beifahrer aus seinem Wrack tragen und in den Rettungswagen bringen konnten. Die zweite Unfallbeteiligte war selbstständig aus dem Fahrzeug gestiegen, benötigte aber ärztliche Hilfe.

Die Kreisstraße blieb bis kurz nach 0.30 Uhr gesperrt. Beide Verletzte wurden ins Klinikum gebracht.
Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Krise: Wie geht’s beim 1. FC Heidenheim weiter?

Der 1. FC Heidenheim steckt in der schwersten sportlichen Krise seiner Vereinsgeschichte. Dabei ist diese nicht neu, sondern hat sich lediglich zugespitzt. Von den 28 Ligaspielen des Jahres 2017 verlor der FCH 15, bei nur sechs Siegen. weiter lesen

22NA3