Partner der

Fett fängt in Kochtopf Feuer – zwei Verletzte

Mit Brandverletzungen mussten am Sonntagnachmittag ein 28-Jähriger und eine 23-Jährige in Kliniken eingeliefert werden, nachdem in einem Haus in der Dettinger Straße in Heuchlingen Fett in einem Kochtopf Feuer gefangen hatte.

|

Warum das Fett anbrannte, ohne dass es von den Bewohnern bemerkt worden war, ist noch nicht abschließend geklärt. Als gesichert gilt aber, dass die am Sonntag gegen 17 Uhr alarmierten Kräfte der mit sieben Fahrzeugen anrückenden Feuerwehren aus Heuchlingen, Dettingen und Gerstetten nach Eintreffen an der Einsatzstelle einen immer noch brennenden Topf vorfanden und ablöschten.

Der Mann und die Frau hatten sich zuvor bereits aus dem Haus retten können und wurden dort von den Einsatzkräften vorgefunden. Der 28-Jährige hatte Verbrennungen am Bauch und an den Armen erlitten und wurde vorsorglich mit dem in Ulm stationierten Rettungshubschrauber „Christoph 22“ in die auf Verbrennungen spezialisierte Unfallklinik Murnau (bei Garmisch-Partenkirchen) gebracht. Die 23-Jährige wiederum wurde mit dem Rettungswagen im Heidenheimer Klinikum eingeliefert.

Nachdem die Feuerwehr noch einige Zeit an der Einsatzstelle verbrachte, um das Haus durchzulüften, war der Einsatz beendet.

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Deutlich mehr Pendeler fahren in die Region

Dass 50 Prozent mehr Einpendler als vor zehn Jahren in die Region kommen, wertet die IHK als klares Zeichen, dass ihre Attraktivität gewachsen ist. weiter lesen

22592