Partner der

Bremsscheibe an HVG-Linienbus glühte

An einem HVG-Linienbus ist am frühen Freitagmorgen eine Bremsscheibe heißgelaufen. Die Feuerwehr war im Einsatz.

|

Gegen 7 Uhr bekam am Freitagmorgen ein HVG-Stadtbus, der in Mergelstetten auf der Zoeppritzstraße unterwegs war, ein technisches Problem, die Bremse blockierte.

Als der Busfahrer anhielt, glühte die Bremsscheibe. Die Feuerwehrleute der Abteilungen Mergelstetten und Heidenheim überprüften den Bus mit der Wärmebildkamera und sorgten anschließend mit Löschwasser für Kühlung der über 100 Grad heißen Metallscheibe.

Dadurch konnte ein Reifenbrand verhindert werden. Zum Zeitpunkt der Panne war der Bus leer. Schulkinder, die in Mergelstetten zusteigen wollten, wurden von einem Ersatzfahrzeug mitgenommen.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels hieß es, der Reifen habe gebrannt. Tatsächlich aber hat der Reifen des Busses nicht gebrannt.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Auto fährt rückwärts in ein Haus in Heidenheim

Am Freitagmittag steckte in der Oststadt in Heidenheim ein Skoda in einer Hauswand. Wie es dazu kam: weiter lesen