Partner der

B19: Auto schlittert mehr als 100 Meter auf dem Dach

Auf der B 19 bei Oberkochen kam es am Sonntagabend zu einem schweren Unfall. Der Fahrer des Wagens kam verletzt ins Krankenhaus.

|

Am Sonntagabend kam ein 61-jähriger BMW-Fahrer gegen 21 Uhr, auf Höhe der Zufahrt Oberkochen Süd, nach rechts von der Bundesstraße 19 ab. Dabei streifte den Betonfuß der dortigen Brücke.

Der BMW überschlug sich, schlitterte mehr als 100 Meter weit und blieb auf dem Dach liegen. Ersthelfer halfen dem verletzten Fahrer aus dem Fahrzeug. Er wurde von einem an die Unfallstelle gerufenen Notarzt an der Unfallstelle erstversorgt und mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Ostalbklinikum eingeliefert.

Zum Unfall war auch die die Freiwillige Feuerwehr Oberkochen alarmiert worden, die mit 25 Mann und drei Fahrzeugen an die Unfallstelle ausrückte. Die Straßenmeisterei reinigte die Fahrbahn, bevor sie wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte.

Offizielle Angaben seitens der Polizei zur Ursache des Unfalls gibt es noch keine.

Anfang Januar war es an der selben Stelle zu einem tödlichen Unfall gekommen, als ein Smart-Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen verloren hatte.

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

19. Teddybär-Rallye auf dem Steiff-Gelände

Am Wochenende fanden sich an die 200 Oldtimer auf dem Gelände von Steiff ein. Auch künftig soll die Rallye wohl wieder dort starten. weiter lesen

2273Y