Partner der

Autotransporter rutscht in Graben und verliert Autos

Null Grad und Regen: Zwischen Gerstetten und Altheim ist am frühen Morgen ein Autotransporter in den Straßengraben gerutscht.

|

Ein 57-Jähriger kam gegen 2.45 Uhr aus Richtung Gerstetten. Er hatte auf der Fahrt nach Altheim zwei Neuwagen auf seinem Transporter geladen. Bei eisglatter Fahrbahn verlor er die Kontrolle und geriet ins Schleudern. Die beiden Autos flogen vom Hänger und er rutschte in den Graben. Der Fahrer blieb unverletzt.

Der Schaden beträgt ersten Schätzungen nach etwa 70.000 Euro. Die Polizei sperrte die Straße zur Bergung ab und verständigte den Räumdienst. Ein Abschleppunternehmen benötigte mehrere Fahrzeuge zur Bergung. Die Sperrung wurde kurz nach 9 Uhr aufgehoben. Den Verkehr leitete die Polizei um. Die weiteren sieben Unfälle verteilten sich auf den gesamten Landkreis. Insgesamt betrug der Schaden laut ersten Schätzungen knapp 81.000 Euro.

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Großaufgebot der Feuerwehr bei Flächenbrand in Nattheim

Die Feuerwehr Nattheim war am Dienstagnachmittag mit vier Fahrzeugen bei einem Flächenbrand am Ortsrand von Nattheim im Einsatz. weiter lesen