Partner der

Angriffstrupp bringt Topf nach draußen

Der Schrecken war zunächst groß, als es am Donnerstag in einem mehrstöckigen Wohnhaus aus einer Wohnung qualmte. Ein verstärkter Löschzug rückte an, um schließlich Entwarnung zu geben.

|
Keine Verletzten, kein Schaden: Dennoch gab es helle Aufregung als am Donnerstag um 11 Uhr die Feuerwehr von der Leitstelle zu einem Wohnungsband in die Heidenheimer Weststadt gerufen wurde.

Im Erdgeschoss eines mehrstöckigen Wohnhauses qualmte es aus einer Wohnung. Weil eine Person in der Wohnung vermutet wurde, war ein verstärkter Löschzug mit zehn Rettern ausgerückt. Die Abteilung Heidenheim unterstützte ein Löschfahrzeug aus Mergelstetten, die Polizei und der Rettungsdienst eilten ebenfalls herbei.

Beim Erkunden der Wohnung fand der Angriffstrupp heraus, dass es sich um einen vergessenen Topf auf dem Herd handelte und sich keine Personen in der Wohnung befanden. Den Topf brachte die Feuerwehr nach draußen und lüftete anschließend das Wohnhaus.

Weitere alarmierte Fahrzeuge konnten die Einsatzfahrt abbrechen. An der Einsatzstelle waren ein Löschfahrzeug und die Drehleiter mit insgesamt zehn Feuerwehrleuten sowie der Rettungsdienst und die Polizei.
Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Auto fährt rückwärts in ein Haus in Heidenheim

Am Freitagmittag steckte in der Oststadt in Heidenheim ein Skoda in einer Hauswand. Wie es dazu kam: weiter lesen