Partner der

Einsatz wegen Chlor-Alarms im Pumpwerk

Zu Verkehrsbehinderungen auf der B19 kam es am Samstagmorgen wegen eines Feuerwehreinsatzes zwischen Heidenheim und Mergelstetten.

|

In einem Pumpwerk der Trinkwasserversorgung an der Ulmer Straße gab es am Samstag gegen 3.30 Uhr einen automatisch ausgelösten Chlorgas-Alarm, der die Stadtwerke und die Feuerwehr auf den Plan rief.

Wie sich während des Einsatzes der Feuerwehren aus Heidenheim, Mergelstetten und Schnaitheim herausstellen sollte, war tatsächlich hochkonzentriertes Chlorgas aufgrund eines technischen Defekts ausgetreten.

Die Einsatzkräfte sprühten unter Atemschutz Wasser um die Gefahrenstelle, um das giftige Gas unschädlich zu machen. Sicherheitshalber war neben der Ulmer Straße bis kurz vor 5 Uhr auch die Bahnstrecke gesperrt worden.

Permanente Messungen in der näheren Umgebung ergaben, dass zu keiner Zeit Gefahr für die Anwohner bestanden habe, teilt die Feuerwehr mit.

Zuletzt hatte ein Chlorgas-Alarm für eine Evakuierung des Heidenheimer Freizeitbads Aquarena gesorgt.

Im Periodensysten der Elemente steht Chlor in der 7. Hauptgruppe und gehört damit zusammen mit Fluor, Brom, Iod und Astat zu den Halogenen.

Elementares Chlor liegt unter Normalbedingungen gasförmig vor.

Es ist eines der reaktivsten Elemente und reagiert mit fast allen anderen Elementen und vielen Verbindungen.

Die hohe Reaktivität bedingt auch die Giftigkeit des elementaren Chlors.

Der Name des Elementes leitet sich vom griech. χλωρός chlōrós „hellgrün, frisch“ ab.

Dieser Name wurde nach der typischen gelbgrünen Farbe des Chlorgases gewählt.

Quelle: Wikipedia

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot
Themenschwerpunkt

112: Die Feuerwehren im Kreis Heidenheim

Hier lesen Sie Nachrichten zu den Feuerwehren sowie Berichte über Einsätze im Landkreis Heidenheim.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Zum Abschluss gab’s beim Giengener Adventsmarkt noch ein Schneetreiben

Einmal mehr ein Frequenzbringer war der von Stadt und Firma Steiff gemeinsam organisierte viertägige Adventsmarkt – trotz mancher Absage fürs Rahmenprogramm. weiter lesen

230YV