Partner der

Symbolischer Gleisbau: Grünen-Politiker demonstrierten für Brenzbahn-Ausbau

Grünen-Politiker organisierten an der Kreisgrenze eine symbolische Aktion.

|
Grüne packen an fürs zweite Brenzbahngleis.  Foto: 

An der Grenze Heidenheim/Alb-Donau-Kreis zwischen Niederstotzingen und Rammingen packten Grünen-Politiker kräftig zu, um ein symbolisches zweites Gleis zu verlegen.

Aus dem Kreis Heidenheim, dem Alb-Donau-Kreis und aus Ulm waren sie gekommen, um der Erfordernis eines partiellen zweigleisigen Ausbaus der Brenzbahn Nachdruck zu verleihen – unterstützt vom bahnpolitischen Sprecher der grünen Bundestagsfraktion, Matthias Gastel. „Dass die Brenzbahn nicht in den Bundesverkehrswegeplan (BVWP) aufgenommen wurde, ist ein Desaster“, so die grüne Bundestagskandidatin Margit Stumpp.

Bund hat Verantwortung

Es sei nicht nachvollziehbar, dass sich der Bund seiner finanziellen Verantwortung für die Schienen-Infrastruktur besonders im ländlichen Raum immer mehr entziehe, so die Politiker. Es bestehe eine Deckelung von 333 Millionen Euro pro Jahr über alle Länder für bedeutsame Verkehrsinvestitionen der Gemeinden.

Seit 20 Jahren seien die Mittel nicht erhöht worden, so Matthias Gastel. „Wieviel davon in jedes Land und an eine einzelne Kommune fließt, ist noch unklar. Eine Deckelung bedeutet zudem über die Jahre eine reale Minderung des zur Verfügung stehenden Betrages“, ergänzte Landtagsabgeordneter Martin Grath. Rammingens Bürgermeister Karl Häcker sagte: „Eine weitere Kostenbeteiligung können wir nicht stemmen.“

Fazit der „Schienenaktivisten“: Die Hinhaltetaktik der Bahn, die unter anderem immer wieder andere Gutachten verlange, müsse unterbrochen werden. Die Brenzbahn müsse im Bundesverkehrswegeplan aufgenommen werden.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Die Brenzbahn

Hier lesen Sie Artikel zu dem Themen Brenzbahn und Schienenverkehr im Kreis Heidenheim.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Der Leiter der HSB-Fechtabteilung Jochen Kassel ist plötzlich verstorben

Der plötzliche Tod des Abteilungsleiters Jochen Kassel erschüttert den HSB. Der frühere Prokurist der Landesgartenschau war seit fünf Jahren beruflich und ehrenamtlich fürs Fechten im Einsatz. weiter lesen

231GL