Partner der

TV Steinheim: Finanzierungsproblem scheint gelöst

Spatenstich im Herbst? Für sein Vereinszentrum hat der TV Steinheim jetzt wohl einen neuen Finanzierungspartner gefunden.

|
Vertagt: Die Entscheidung des Ausschusses für Umwelt, Bauwesen und Verkehr über die Umwandlung der früherer Sportgaststätte im Vereinsheim des TV Steinheim zu einer Wohnung, steht weiterhin aus.  Foto: 

Dass der Turnverein Steinheim neben seinem Vereinsgelände am Ortsausgang in Richtung Sontheim ein Sportvereinszentrum bauen möchte, ist längst kein Geheimnis mehr. Bereits seit mehr als vier Jahren wird an den entsprechenden Plänen gearbeitet. Gehapert hat es zuletzt jedoch an der Finanzierung des 2,5 Millionen Euro teuren Großprojekts: Die Bank verlangte eine Bürgschaft für die gesamte benötigte Kreditsumme (1,8 Millionen Euro) – und damit mehr als die von der Gemeinde in Aussicht gestellte Bürgschaft in Höhe von 700 000 Euro. Und damit nicht genug: Weil die Gemeinde lediglich für Bereiche bürgen dürfe, die keinen wirtschaftlichen Zweckbetrieb darstellen, schaltete sich in Bezug auf die 700 000-Euro-Bürgschaft auch noch die Kommunalaufsicht ein. Finanzierungsprobleme also.

Die, so scheint es, sind jetzt gelöst. Man habe inzwischen einen neuen Partner gefunden, lässt TV-Vorsitzender Bernd Ortlieb auf Nachfrage wissen. Gewartet werde derzeit noch auf das letzte Okay – dann könne es losgehen. Und das bedeutet bestenfalls: Beratung über den Bau des Sportvereinszentrums im Gemeinderat noch vor den Sommerferien und Spatenstich im Oktober/November. Abhängig sei der weitere Verlauf aber natürlich noch „von vielen Details“, sagt Ortlieb, der für die Freie Wählervereinigung selbst im Steinheimer Gemeinderat sitzt.

Dort, bzw. im Ausschuss für Umwelt, Bauwesen und Verkehr (UBV), wurden jüngst Umbau und energetische Sanierung der bestehenden Sportgaststätte im bisherigen TV-Vereinsheim an der Jahnstraße 1 behandelt. Das nämlich will der Steinheimer Sportverein an den derzeitigen Mieter der im Obergeschoss untergebrachten Wohnung verkaufen – und damit sowie mit Zuschüssen und weiterer Unterstützung durch Sponsoren etwa 30 Prozent des 2,5 Millionen Euro teuren neuen Vereinszentrums selbst stemmen.

Einen Notarvertrag über den Verkauf des Gebäudes habe man zwar noch nicht unterschrieben, erklärt Ortlieb, wohl aber eine mündliche Vereinbarung mit dem Mieter getroffen. „Der Verkauf geht vonstatten, sobald die Nutzungsänderung genehmigt wird“, sagt Ortlieb. Gemeint ist damit die Erlaubnis seitens der Gemeinde, die bereits seit drei Jahren nicht mehr verpachtete Wirtschaft zu einer Wohnung umzuwandeln.

Erteilt wurde diese Erlaubnis bislang jedoch nicht: Man wolle noch auf eine Stellungnahme des Baurechtsamts am Landratsamts warten und dann in einer nächsten Ausschusssitzung über den Antrag auf Nutzungsänderung entscheiden, so die Entscheidung des Gremiums. Für Bernd Ortlieb steht dennoch fest: „Wir werden das sicherlich in den nächsten Wochen über die Bühne kriegen.“ Alles hänge nur noch an Kleinigkeiten, etwa der erneuten Vermessung des Geländes. Andere Details wie die Nutzung der Umkleiden im Erdgeschoss des Vereinsheims seien hingegen bereits geklärt (Ortlieb: „zumindest für ein Jahr“).

Aufgeschoben bedeutet also nicht aufgehoben: Ist die Nutzungsänderung erst einmal genehmigt, wird der Verkauf des Gebäudes Jahnstraße 1 notariell getätigt – und ein weiterer Schritt in Richtung neues Sportvereinszentrum wäre gemacht.

An den Plänen für den eingeschossigen Bau auf dem knapp 1100 Quadratmeter umfassenden Gelände zwischen dem Parkplatz an der Wentalhalle im Süden und dem Rasenspielfeld im Norden hat sich in den vergangenen Monaten indes nichts geändert. Noch immer beabsichtigt der TV Steinheim dort die Unterbringung von Umkleiden für die Außen-Sportarten, der Geschäftsstelle des Vereins sowie eines Veranstaltungsraums mit separatem Eingang. Zudem ist ein großer Gesundheitsbereich mit Fitnessgeräten geplant, der von Mitgliedern unabhängig von Kurszeiten genutzt werden kann. Ebenfalls ins Vereinszentrum integriert werden soll außerdem ein Wellness- sowie Freiluftbereich, inklusive Sauna und Ruheraum.

Vom Bau dieses Vereinszentrums und der damit verbundenen Professionalisierung des TV, so Ortlieb in einem früheren Gespräch mit der Heidenheimer Zeitung, erhoffe man sich steigende Mitgliederzahlen. Denn vor allem in der Altersgruppe der 35- bis 55-Jährigen verliere der Verein Mitglieder. „Der Trend geht hier zum Individualsport, weil sich viele im Alltag nicht mehr an festgelegte Trainingszeiten binden können“, so Ortlieb damals. Gegensteuern wolle man nach Fertigstellung des Vereinszentrums unter anderem mit Öffnungszeiten bis 21 Uhr. Zur Betreuung der Sportler will der TV zudem einen Studioleiter und nach Bedarf Voll- und Teilzeitkräfte einstellen.

Link: Hier gibt es mehr Vereinsnachrichten

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Vereinsnachrichten

Vereine bilden eine wichtige Grundlage für unsere Gesellschaft. Vereinsnachrichten sind auch bei einem modernen Medium stets gefragt. Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellsten Meldungen und können selbst aktiv werden: Hier finden Sie wichtige Termine. Hier können Sie Termine kostenlos eintragen.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Fußball-Bezirksliga: Markus Gassner über seinen Wechsel

Stürmer Markus Gassner begründet seinen Wechsel von Neresheim nach Langenau im Interview. weiter lesen