Partner der

Standesamt-Schließung Dettingen: Heiraten bleibt trotzdem möglich

|

Aus der Zeit der Eingemeindungsverträge unterhält die Gemeinde neben Gerstetten auch in Dettingen einen Standesamtsbezirk. Geburten, Sterbefälle, Kirchenaustritte und Eheschließungen, die sich in Dettingen ereignen, sind bisher dort bearbeitet worden. Wie der Leiter des Ordnungsamtes, Rudolf Stang, in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats weiter aufzeigte, wurden im Jahr 2015 in Dettingen lediglich vier Sterbefälle, vier Eheschließungen und elf Kirchenaustritte beurkundet. Hausgeburten sind ebenfalls selten geworden. Bürgermeister Roland Polaschek schlug deshalb dem Gemeinderat vor, den Standesamtsbezirk Dettingen zum 1. Januar 2017 aufzulösen.

Heiraten kann man in Dettingen und in den Rathäusern der Ortschaften aber auch weiterhin. Die Verwaltungsbeamten Rudolf Stang und Matthias Eggstein führen künftig den Titel „Eheschließungsstandesbeamte“. Beurkundungsberechtigt sind jedoch nur Susanne Bretzger und Christina Schlumpberger. Sie haben die hierfür notwendigen Lehrgänge besucht.

Da die Auflösung zum Aufgabenbereich des Bürgermeisters zählt, war kein Beschluss des Gemeinderates erforderlich. Ortsvorsteherin Anette Lindenmaier brachte die Stimmung im Ortschaftsrat folgendermaßen auf den Punkt: „Begeistert sind wir nicht, aber wir haben es geschluckt“.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden