Partner der

Schüler lernen Brandschutz in Theorie und Praxis

Brandschutz in Theorie und Praxis vermittelte die Königsbronner Feuerwehr den beiden Achter-Klassen der Georg-Elser-Realschule.

|

Charlie Hecht, Manuel Egetemaier und Tobias Engelhardt stellten den rund 40 Jungen und Mädchen in zwei Schulstunden nicht nur die Aufgaben und Pflichten der Feuerwehr vor, sondern klärten sie auch über die besten Löschmethoden und -mittel für die verschiedenen Arten von Bränden auf. Praktische Vorführungen am Nachmittag ergänzten die Theorie. Gemeinsam konnten die Jugendlichen zum Beispiel erleben, wie gefährlich es ist, zu versuchen, brennendes Fett mit Wasser zu löschen. Anschließend durften sie an drei Stationen selbst tätig werden und beispielsweise den richtigen Umgang mit einem Feuerlöscher üben. Aufschlussreich war auch die Erfahrung, welche Herausforderung es für die Feuerwehr darstellt, verletzte Personen in einem brennenden Haus zu finden und zu bergen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Deutlich mehr Pendeler fahren in die Region

Dass 50 Prozent mehr Einpendler als vor zehn Jahren in die Region kommen, wertet die IHK als klares Zeichen, dass ihre Attraktivität gewachsen ist. weiter lesen

22592