Partner der

Oldtimertreffen: Motorisierte Schmuckstücke, neugierige Blicke

Bereits zum vierten Mal hatte der Motorsportclub (MSC) am Sonntag auf den Netto-Parkplatz geladen. Das Oldtimertreffen mit Teilnehmern aus Nah und Fern stand wieder an.

|

Zu sehen war eine bunte Mischung an Fahrzeugen: Vom Jahrzehnte alten Bulldog über detailreich umgebaute Landwirtschaftsmaschinen und Motorräder bis zum hin Jaguar war alles geboten. Keine Frage, dass diese Schmuckstücke – zumal noch bei strahlendem Sonnenschein – viele neugierige Besucher auf den Plan riefen. Ältestes Fahrzeug war ein Ford-T-Modell aus den 1920ern – „fahrbar und zugelassen“, wie MSC-Vorsitzender Jörg Otterstätter wissen lässt. Insgesamt sei man mit der vierten Auflage des Gerstetter MSC-Oldtimertreffens „sehr zufrieden“: Schließlich habe man sich im Vergleich zum vergangenen Jahr in Bezug auf die Teilnehmerzahl (knapp 200) gesteigert. Keine Frage also, dass es nächstes Jahr wieder ein MSC-Oldtimertreffen geben soll – dann bitte mit noch mehr Zuschauern, hofft Vorsitzender Jörg Otterstätter.

 

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Heidenheimer Yoga-Verein steht in Verbindung zu rumänischer Sekte

Die umstrittene „Akademie für traditionelles Yoga“ bietet in Heidenheim Kurse an - auch speziell für Studenten der Dualen Hochschule. Sie gehört zu einer rumänischen Sekte, deren 65-jähriger Guru von Interpol gesucht wird. weiter lesen