Partner der

Neresheim will mehr historisches Flair bieten

Die Organisatoren rund um Hauptamtsleiter Klaus Stiele sind guter Dinge: Die Vorbereitungen laufen bestens, es wird beim 20. Stadtfest am 28. und 29. Juni mehr historisches Flair geben als je zuvor.

|

Gleichzeitig wird auch die Städtepartnerschaft mit Bagnacavallo 20 Jahre alt. Das wird im Rahmen des Stadtfests unter anderem mit einem Festakt, der am Samstag um 10.30 Uhr im katholischen Gemeindezentrum stattfindet, und einem großen Feuerwerk Samstagnacht gefeiert. Festrednerin bei der Feierstunde ist die Europaabgeordnete Dr. Inge Gräßle. Gefeiert werden bei dieser Gelegenheit auch 25 Jahre Schülerpartnerschaft mit Aix-en-Othe (Frankreich) und 20 Jahre Partnerschaftsverein.

„Aus den Partnerstädten reisen diesmal besonders viele Besucher an“, freute sich Klaus Stiele. Chöre, Musiker und Fahnenträger werden dabei sein und sogar aus Stone in England, einer Partnerstadt von Aix-en-Othe, wird eine Delegation erwartet. Zum „erweiterten Lagerleben“ gehören sieben größere historische Gruppen, die vielfältige Vorführungen im Stadtgarten vorbereiten.

Auf den beiden großen Bühnen wird es Livemusik unter anderem mit der Stadtkapelle, den Original Härtsfelder Musikanten, dem Akkordeonorchester und der Jugendkapelle aus Dorfmerkingen, der Musikschule Neresheim und den Kapellen aus Elchingen und Auernheim geben. Natürlich ist am späten Samstagabend auch wieder eine große Frisurenshow angesagt, gefolgt von heißen Beats und Sommersound mit „Müller & Schmidt“ und Jules Rockin. Zuvor tritt Marco auf, der Kids-Gewinner bei „Deutschland sucht den Superstar“. Fürs leibliche Wohl ist auf vielfältige Art gesorgt. Beginn ist am Samstag um 15 Uhr.

Einige wichtige Änderungen: Die Tribüne auf dem Marienplatz wird für bessere Beschallung und Sicht einen anderen Platz bekommen und der Umzug wird wohl einige Nummern größer ausfallen als bisher. Ergänzt wird das Programm durch einen Sonderfahrtag der Museumsbahn am Sonntag und Ausstellungen im Rathaus und im Härtsfeldmuseum unter dem Thema „Vom Ersten Weltkrieg zur Städtepartnerschaft“.

Und hier ein Auszug aus dem Programm: Samstag, 28. Juni, 15 Uhr Umzug mit historischen Gruppen; 15.30 Uhr Eröffnung des Stadtfests; 18.30 Uhr Ausstellungseröffnung der Kunstschule Bagnacavallo im Rathaus; 20.30 Uhr Partyabend auf Marienplatz und Hauptstraße;

Sonntag, 29. Juni, 10.30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst auf dem Marienplatz mit „Choristi percaso“ aus Bagnacavallo und der Stadtkapelle Neresheim; 11.30 Uhr Ausstellungseröffnung im Härtsfeldmuseum. han

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Großaufgebot der Feuerwehr bei Flächenbrand in Nattheim

Die Feuerwehr Nattheim war am Dienstagnachmittag mit vier Fahrzeugen bei einem Flächenbrand am Ortsrand von Nattheim im Einsatz. weiter lesen