Partner der

Herbrechtinger Räte wollen keinen "Wohnblock"

Es soll keine Mehrfamilienhäuser im neuen Baugebiet an der Eselsburger Straße geben: So sehen es mehrere Herbrechtinger Stadträte.

|
Das Baugebiet an der Eselsburger Straße erfreute sich auf Anhieb großen Interesses. Mittlerweile bestimmen Detail- und Gestaltungsfragen die Diskussion.  Foto: 

Exakt sind es deren vier und damit nicht die Mehrheit im Gremium, aber doch ausreichend viele, um eine Bauvoranfrage zu stoppen. Bei vier zu vier Stimmen wurde die Vorlage abgelehnt, die allen Vorgaben des vom Gemeinderat selbst aufgestellten Bebauungsplans entsprochen hätte. Ein Präzedenzfall, der von den Räten auch so gewollt war. 14 Meter lang und 12,50 Meter breit wäre das doppelgeschossige Haus, das der Bauherr gern am Augustinerweg errichten möchte. Vier Wohnungen mit je 60 Quadratmetern sollen darin Platz finden. Auch die acht erforderlichen Stellplätze ließen sich ohne Probleme auf dem 500 Quadratmeter großen Grundstück unterbringen. „Wir sagen ja“, meinte Bürgermeister Dr. Bernd Sipple für die Verwaltung. „Das passt nicht rein“, hielt CDU-Stadtrat Manfred Strauß dagegen. „Wir wollen hier kein Wohnheim“, meinte sein Fraktionskollege Dieter Mathes.

Kritisiert wurden von den Gegnern das „Ausmosten“ des Grundstücks, das zu erwartende höhere Verkehrsaufkommens bei vier Parteien, der Mangel an weiteren Abstellplätzen und die Massierung von Wohneinheiten in einem Baugebiet, das doch für Einfamilienhäuser und Familien gedacht sei.

Bedenken, die letztlich von vier Stadträten geteilt wurden. Ebenso viele votierten für die Bauerlaubnis. Bei Patt gilt allerdings ein Antrag als gescheitert. Der Bauherr steht nun vor der Alternative, entweder eine gerichtliche Entscheidung anzustreben, oder aber seine Pläne zu ändern. „Dann baue ich halt ein Zwei-Familien-Haus“, ließ er in der Sitzung kurz und knapp wissen.

Link: Hier gibt es mehr zum Thema Immobilien und Bauen.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Kinderwagen eingeklemmt: Brenzbahn fährt trotzdem einfach los

Beim Aussteigen in Herbrechtingen schließt eine Zugtür und klemmt einen Kinderwagen ein. Dann fährt der Lokführer los, obwohl Kind und Kinderwagen in der halbgeöffneten Tür hängen. weiter lesen

232S6