Partner der

Herbrechtingen: Das Gas wird günstiger

Die Technischen Werke Herbrechtingen senken zum kommenden Jahr die Preise für Erdgas. Die Strom- und Wasserpreise bleiben hingegen stabil.

|
 Foto: 

Ab 1. Januar 2016 gelten niedrigere Arbeitspreise in allen Tarifen der Gasgrundversorgung. Die THW profitieren von besseren Bezugskonditionen und anhaltend günstigen Energiepreisen, müssen aber ihrerseits mit gestiegenen Netznutzungsentgelten zurechtkommen. Der verbliebene Spielraum wird als Preisvorteil an die Kunden weitergegeben. Ferner wurden die Grundpreise an die Verbrauchsstufen des Netzbetreibers angepasst. Dadurch erhöht sich der Grundpreis für den Kleinstabnehmertarif geringfügig, während die Grundpreise in allen weiteren Tarifen sinken oder konstant bleiben.

Ein Großteil der Kunden der TWH profitiert also sowohl von einer Arbeits- als auch einer Grundpreissenkung, bei einem Jahresverbrauch von 20.000 kWh bedeutet dies eine Ersparnis von zirka 65 Euro inklusive Mehrwertsteuer pro Haushalt.

Die letzte Anpassung der Tarife hatte, aufgrund gestiegener Netzentgelte und Bezugspreise, im Oktober 2011 stattgefunden. Seither konnten, vor allem durch eine optimierte Beschaffung, die Tarife stabil gehalten werden. Durch die jetzt anstehende Preissenkung wird ein Preisniveau erreicht, das zuletzt Anfang des Jahres 2008 herrschte.

Auch Strom kann weiterhin zu sehr günstigen Preisen angeboten werden, lediglich die von der TWH bzw. Energieversorgern nicht beeinflussbaren staatlichen Umlagen und Abgaben sowie Netznutzungsentgelte wirken sich derzeit auf den Endkundenpreis aus. Die Preise für Trinkwasser verändern sich nicht zum 1. Januar 2016. gt

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Schwerer Unfall auf der A7: Mann verliert seinen Unterarm

Die A7 war nach einem Unfall am Samstagabend bei Giengen in Fahrtrichtung Würzburg gesperrt - es bestand die Hoffnung den abgetrennten Arm wiederzufinden. weiter lesen