Partner der

Feiern ohne Grenzen

BOLHEIM. Wo sonst landwirtschaftliches Gerät untergestellt ist, wird heute „ohne Grenzen“ gefeiert. Zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte lässt der Verein für Therapeutisches Reiten eine große Party steigen: Der Stadel am Feldweg 6 wird am Abend zur integrativen Disco.

|
Vorherige Inhalte
  • So sah die Disco noch am Mittwoch aus: Heute abend startet hier um 19 Uhr die erste integrative Party des Vereins für therapeutisches Reiten. Die im Sommer entstandenen tanzenden Figuren kommen ins Freie. 1/2
    So sah die Disco noch am Mittwoch aus: Heute abend startet hier um 19 Uhr die erste integrative Party des Vereins für therapeutisches Reiten. Die im Sommer entstandenen tanzenden Figuren kommen ins Freie. Foto: 
  • 2/2
Nächste Inhalte

Lisa Knödler, Dorothea Schwarz und weitere Helfer des Vereins haben seit einigen Tagen den Stall in den Stegweisen entsprechend umgewandelt. 180 Besucher werden hier Platz zum Feiern finden. Weil es eine Premiere ist, war man im Verein etwas vorsichtig mit der Raumgröße gewesen. Aufgrund der Nachfragen schätzt Schwarz, dass sich am Freitagabend ab 19 Uhr „schon viele“ die Gelegenheit zum Schwoof mit der Hansi Linde Band nicht entgehen lassen werden. Auch weil die Wetterprognosen einen warmen Abend erwarten lassen, ist deswegen neben dem Stadel noch ein Zelt aufgeschlagen.

Vergangenes Wochenende haben die Helfer des Vereins bereits die Stallwände geweißt. „Die schmutzigsten Stellen zumindest“, schränkt Schwarz ein. Farbige Dekorationen sind auch schon angebracht. Thomas Schlichter mit seinem Freak-Tech Veranstaltungsservice wird den Stadel ins rechte Licht einer Tanzhalle tauchen. Bis 1 Uhr morgens darf gefeiert werden.

HZ-Leser haben 1200 Euro gespendet

Dazu beigetragen, dass behinderte und nicht behinderte junge Menschen miteinander zu dem Song „Come together, right now“ einen ausgelassenen Abend haben können, tragen nicht nur das gute Dutzend Helfer bei, die der Verein für den Abend mobilisiert hat. Auch 21 weitere Unterstützer haben mit ihren Geldspenden auf dem Spendenportal der Heidenheimer Zeitung, „Unsere Hilfe zählt“, dabei mitgeholfen, dass die Party steigen kann. Insgesamt 1200 Euro kamen auf diese Weise zusammen. Von dem Geld sollen die Aufwandsentschädigungen für die Band und die Technik, aber auch Deko-Materialien und Getränke bezahlt werden.

Übrigens: Die integrative Party in Bolheim wird in diesem Jahr im Kreis nicht die letzt ihrer Art sein. Am 11. Oktober steigt in Dischingen das nächste Fest für behinderte und nicht behinderte Jugendliche. Dort wird in der Arche gefeiert. Und auch die Organisatoren dieser Party, die „Freunde schaffen Freude“, sind für das Gelingen der Feier auf Spenden angewiesen – auch sie haben ein Spendenprojekt auf dem Portal „Unsere Hilfe zählt“ eingerichtet.

Das Portal ist zu erreichen unter www.unsere-hilfe-zählt.de Spenden sind jedoch auch per Banküberweisung möglich. Überweisungsträger ausfüllen an: "Unsere Hilfe zählt", Konto: 842 842, BLZ:  632 500 30, Kreissparkasse Heidenheim. Im Verwendungszweck unbedingt die Ziffer 14297 angeben, damit das Geld der integrativen Disco in der Dischinger Arche zugute kommen kann.
Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Unsere Hilfe zählt

"Unsere Hilfe zählt" ist das Spendenportal der Heidenheimer Zeitung. Mehr als 60 gemeinnützige Projekte aus dem Kreis Heidenheim stellen sich auf der Plattform vor und bitten um Unterstützung. Erfahren Sie mehr darüber, was bislang schon mit Spenden von HZ-Lesern bewegt werden konnte.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

1. FC Heidenheim: Verein und Ultras nähern sich wieder an

Ein Treffen im Fanprojekt zwischen dem 1. FC Heidenheim und den „Fanatico Boys“ soll konstruktiv verlaufen sein, eine Lösung soll in zwei Wochen bei der Mitgliederversammlung präsentiert werden. weiter lesen